»Nach dem Kuss« von Oliver Bukowski auf der Globe Berlin Prolog-Bühne (Open Air) in Berlin-Charlottenburg

Nach dem Kuß ~ Globe Theater Berlin ~ Magdalena Thalmann und Ted Siebert ~ © Globe Berlin / nanovaphotography

Am 24.7.2019 stellt das Globe Ensemble die dritte Neuinszenierung der Saison vor.

Eine im Hamsterrad des bitteren Alltagslebens heillos verstrickte Gruppe sogenannter Wohlstandsverlierer wird durch den Blitzschlag einer unmöglichen „Liebe auf den ersten Blick“ durcheinander gewirbelt und zum lustvollen Kampf um Leben und Liebe gezwungen. Viele der uns aus Shakespeares Dramen so vertrauten und oft romantisierten, verkitschten Motive werden hier einer gnadenlosen, krassen Prüfung auf Echtheit und Realitätsnähe unterzogen. Proletisches trifft auf Poetisches, latente Gewaltbereitschaft aus Fruststau wird von überbordender Liebeslustigkeit aus den Angeln gehoben, der traurige Kampf mit der eigenen Mittelmäßigkeit eskaliert im brennenden Sturm der Sehnsuchtsbefriedigung. Ein tragikomisches Drama, kraftvoll, bissig, humorvoll, fesselnd und berührend in seiner geradezu archaischen Wucht.


Nach dem Kuss
Ein Shakespeare-Schwank

Von: Oliver Bukowski

Premiere auf der Globe Berlin Prolog-Bühne (Open Air) in Berlin-Charlottenburg: 24. Juli 2019

Regie: Anselm Lipgens
Regieassistenz: Pia Lou Jahn
Musik: Bernd Medek
Bühnenbild & Kostüm: Thomas Lorenz-Herting
Ausstattungsassistenz: Katharina Piriwe

Es spielen:

Hajo Majo: Andreas Uehlein
Heike: Anja Lechle
Reni / Alexa: Johanna Paliege
Juliane (Jule): Magdalena Thalmann
Dieter: Mick Morris Mehnert
Andy: Sebastian von Malfèr
Robbi: Ted Siegert
Röpenack: Uwe Neumann

Die Inszenierung steht mit 11 weiteren Abenden bis September auf dem Spielplan: 25.- 27.7., 7.-10.8. sowie 4.-7.9.2019.

Tickets zwischen 15-26 Euro (ggf. zzgl. Gebühren) an der Abendkasse, via eMail an ticketing@globe.berlin, Ticket-Telefon, über globe.berlin oder an den bekannten VVK-Stellen.