Musikerinnen des hr-Sinfonieorchesters und Nina Tarandek im Tigerpalast Frankfurt

Kammerflimmern im Tigerpalast (Bild © Tigerpalast/Bernd Grundmann)

Vom Club-Ambiente ins Varieté-Theater: Nach fünf Spielzeiten im Club Orange Peel wechselt die Reihe „Kammerflimmern mit dem hr-Sinfonieorchester“ den Spielort und lädt am Dienstag, 29. Oktober, um 20 Uhr zum ersten Mal in den Frankfurter Tigerpalast. Bei dem hautnahen Konzerterlebnis in neuem Ambiente präsentieren die Musikerinnen des Frankfurter Streichsextetts und die Mezzosopranistin Nina Tarandek ein romantisches Programm rund um Träume und Traumbilder.

Aparte Stimmungen und sehnsuchtsvolle Momente bestimmen die ungewöhnlich besetzte Kammermusik-Begegnung, die von der Richard-Dehmel-Vertonung des Wiener Kompositionslehrers und Liebhabers von Alma Mahler, Alexander Zemlinsky, über Richard Wagners berühmte „Wesendonck-Lieder“ in einer Fassung für Gesang und Streichsextett bis hin zu Peter Tschaikowskys mitreißender musikalischer Liebeserklärung „Souvenir de Florence“ führt.

Die Reihe „Kammerflimmern im Tigerpalast“ wird präsentiert von hr-iNFO.

Traumbilder
Kammerflimmern im Tigerpalast
Frankfurter Streichsextett:
Charys Schuler, Violine; Akemi Mercer-Niewöhner, Violine;
Ingrid Albert, Viola; Kerstin Hüllemann, Viola;
Maja Schwamm, Violoncello; Christiane Steppan, Violoncello;
Nina Tarandek, Mezzosopran
Datum: Dienstag, 29. Oktober, 20 Uhr
Ort: Tigerpalast Frankfurt, Heiligkreuzgasse 16, 60313 Frankfurt
Karten: 19 Euro (Schüler/Studierende/Auszubildende bis 27 Jahre bis zu 50 Prozent Ermäßigung) unter Telefon 069/155-2000 und hr-ticketcenter.de.

Programm:
Alexander Zemlinsky: „Maiblumen blühten überall“ für Sopran und Streichsextett
Richard Wagner: Wesendonck-Lieder (Fassung für Sopran und Streichsextett von Rudolf Leopold)
Peter Tschaikowsky: Streichsextett d-Moll op. 70 („Souvenir de Florence“)

hr-sinfonieorchester.de