Münchner Kammerspiele: Online-Spielbetrieb im Mai

© Münchner Kammerspiele

Auch den Bühnen der Münchner Kammerspiele ist es aufgrund der aktuellen Situation vorerst bis Ende Mai nicht möglich, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen. Weiterhin bleiben sie immer dienstags bis donnerstags und samstags online in der KAMMER 4 mit wechselndem Programm aktiv. Bereits seit Mitte März zeigen sie über ihre Webseite jeweils für 24 Stunden neben Inszenierungsmitschnitten verstärkt Live-Formate, wie Live-Cam-Performances und Diskussionen. Seit dieser Woche unterstützt die neu gegründete DRAMA KAMMER Schüler*innen und Lehrkräfte beim Homeschooling: Ensemblemitglieder lesen Klassiker, die auf den Lehrplänen stehen und diskutieren sie mit Schüler*innen.

Parallel zum virtuellen Theatertreffen sind die eingeladenen Produktionen der Münchner Kammerspiele auch bei im Stream zu sehen: „Die Kränkungen der Menschheit“ von Anta Helena Recke am 03. Mai und „The Vacuum Cleaner“ von Toshiki Okada am 08. Mai.

Weitere Pläne im Mai umfassen eine Kooperation mit dem DOK.fest München sowie u.a. folgende Live-Formate: Am 05. Mai stellen Majd Feddah und Kinan Hmeidan gemeinsam mit weiteren Ensemblemitgliedern den Ratgeber „How to Remember your Dreams“ von Amr Ezzat vor. Am 12. Mai richtet der Regisseur Bonn Park eine szenische Lesung von Charlotte Kraffts neuem Roman „Das Wesen der Höhle“ mit Zeynep Bozbay, Benjamin Radjaipour und Vincent Redetzki ein. Am 14. Mai unterhalten sich die Autorinnen Deborah Feldman und Nora Bossong über Künstlerinnen in der Krise.

Aktuelles auf der Webseite www.kammerspiele.de.