Mit leichtem Gepäck in die Zukunft: Das neue Corporate Design der HfMDK

© HfMDK Frankfurt

Das neue Erscheinungsbild der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) steht für Experiment, für künstlerische Vielfalt und für flexible Anwendung.

Entwickelt und gestaltet wurde es von der Berliner Agentur STATE.
Nach einem mehrmonatigen, spannenden Entwicklungsprozess präsentiert sich die HfMDK pünktlich zum Semesterstart mit ersten Medien print und online im neuen Gewand. Die Idee, das Konzept. das sich hinter dem neuen Erscheinungsbild verbirgt, ist so einfach wie wirksam. Zentrales Element ist die eigens für die HfMDK entwickelte Schriftwelt. Kreiert hat sie der Schriftgestalter Massimíliano Audretsch aus der langjährigen HfMDK Hausschrift ..Univers“.

Ihre Flexibilität und ihr Variantenreichtum spiegelt die Vielfalt und künstlerische Experimentierfreude der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Dabei arbeitet das Schríftkonzept mit zwei Ebenen: Die Headline formuliert die großen Titel, für die Momente und Situationen, in denen die HfMDK laut sein will. extrovertiert – die Regular die Informationen, Gedanken und Geschichten dahinter. .,Jedes Stück Text, das ich lese, soll HfMDK-Gefühl vermitteln“, so Johannes Siemer, Geschäftsführer von STATE.

Eine eigene Schriftwelt mit unzähligen Möglichkeiten

In der für Titel und Überschriften eingesetzten HfMDK-Headline gibt es ieden Buchstaben in drei Varianten – mit wachsender ..Verspieltheit“. Allein für das Schreiben des neuen HfMDK-Logos – der Wortmarke mit ihren fünf Zeichen – gibt es 35 = 243 Möglichkeiten. So kann iede und ieder. die oder der die Schrift nutzt. sich schon beim Tippen des Textes für eine ganz eigene Variante entscheiden – der unverwechselbare Charakter der HfMDK-Headline sorgt für den Wiedererkennungseffekt.

Anstelle eines umfangreichen Design-Manuals werden die Hinweise zur Verwendung der Schrift kurz und kompakt formuliert – das „leichte Gepäck“ soll motivieren und Lust machen. mit den Schriften zu arbeiten.

Ein Schriftsystem. das einerseits durch seine vielfältigen. individuellen Handhabungsmöglichkeiten ebenso viele individuelle Gestaltungsversionen eröffnet und das gleichzeitig durch den unverwechselbaren Charakter der HfMDK Headline den Wiedererkennungseffekt garantiert.

Die Köpfe hinter dem neuen Gesicht

Die Berliner Agentur STATE hatte sich im Ausschreíbungsverfahren für das neue Corporate Design der HfMDK im Frühjahr mit dem Konzept des „leichten Gepacks“ durchgesetzt – vor einem Gremium aus Hochschulleitung. Fachbereichsvertretern und dem Team Öffentlichkeitsarbeit (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Künstlerisches Betriebsbüro. Fundraising). Seit Mai hat die Agentur gemeinsam mit dem Team Öffentlichkeitsarbeit der HfMDK (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. KBB. Fundraising) und Prof. Elmar Fulda. dem Präsidenten und Herausgeber aller Kommunikationsmedien der HfMDK. an der Finalisierung des neuen Erscheinungsbilds gearbeitet.

Es geht los: Das neue Gesicht der HfMDK

Zum Beginn des Wintersemesters 2019/20 erscheinen nun die ersten Medien neu: Das Semesterbooklet mit dem Überblick über alle öffentlichen Veranstaltungen. die thematisch nach lnstrumenten und Sparten qruppíerten Vercınstaltungsflyer und die HfMDK Online-Medien wie Newsletter, Website und Social Media Kanüle. Die nächste Ausgabe des Hochschulmagazíns „Frankfurt in Takt“ erscheint Anfang Dezember im neuen Look.
Die Entwicklung ist damit nicht abgeschlossen: Viele Hochschulmedien werden erst im Laufe der nächsten Monate mit dem neuen Corporate Design weiterentwickelt und umgesetzt.

hfmdk-frankfurt.de