Marek Janowski verlängert seine Amtszeit als Chefdirigent der Dresdner Philharmonie um ein Jahr

Marek Janowski (Copyright: Markenfotografie)

(lifePR) ( Dresden, 16.11.20 ) Marek Janowski verlängert seinen Vertrag als Chefdirigent der Dresdner Philharmonie um ein Jahr bis zum Ende der Konzertsaison 2022/2023. Die Orchestermusikerinnen und -musiker haben sein Angebot mit überwältigender Mehrheit angenommen. Mit der konzertanten Aufführung von Richard Wagners “Ring des Nibelungen” und einer Japan-Tournee sind unter seiner Leitung große Projekte für den Herbst/Winter 2022 geplant.

Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden:

“Es ist für die Landeshauptstadt Dresden und ihr Orchester eine Ehre und ein großer Vertrauensbeweis, dass Marek Janowski seinen Vertrag verlängern möchte. Die Stadt und das Orchester profitieren in vielfacher Hinsicht davon und wir dürfen für die Saison 2022/2023 zahlreiche musikalische Sternstunden erwarten.”

Dalia Stulgyté-Richter, Vorsitzende des Orchestervorstands:

“Wir Musikerinnen und Musiker der Dresdner Philharmoniker freuen uns außerordentlich, einen der bedeutendsten Dirigenten seiner Generation für ein weiteres Jahr als Chefdirigenten gewonnen zu haben.

Viele Kollegen haben Anfang der 2000er Jahre bereits die erste Amtszeit von Marek Janowski als Chefdirigent miterlebt und seine Arbeitsweise schätzen gelernt. Mit unglaublicher Präzision, Genauigkeit, respektvoller Behandlung der Partitur, mit Ehrlichkeit und Geradlinigkeit hat er uns und unser Publikum damals begeistert und begeistert er noch heute. Glücklich sind wir auch, dass unsere jüngeren Kollegen, die einer neuen Musikergeneration angehören, binnen kurzer Zeit Vertrauen zu ihm aufgebaut haben und seine Arbeit so schätzen wie wir. Nur durch diesen Geist gemeinsamen Musizierens waren die großen künstlerischen Höhepunkte der letzten Monate denkbar, die zum Wunsch nach weiterer Zusammenarbeit führten. Die konzertante Aufführung von Richard Wagners “Ring des Nibelungen” mit unserem Orchester unter seiner Leitung wird sich zweifellos als eines der größten Ereignisse in die über 150-jährige Historie der Dresdner Philharmonie einschreiben.”

Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie:

“Es ist für mich persönlich eine große Freude, dass sich Marek Janowskis Zeit als Chefdirigent der Dresdner Philharmonie noch um ein Jahr verlängert. Und es freut mich natürlich für die Musikerinnen und Musiker, die mit ihm eine höchst fruchtbare künstlerische Zusammenarbeit fortsetzen können.”

dresdnerphilharmonie.de/