Live-Stream: Verdi-Gala der Essener Philharmoniker

Höhepunkte von "Nabucco" bis "Rigoletto" am Freitag, 26. Februar 2021, um 20:15 Uhr

Tenor Carlos Cardoso, hier bei einem Auftritt im Rahmen des Philharmonischen Balls in der Philharmonie Essen im Februar 2020 (© Volker Wiciok, Herausgeber Theater und Philharmonie Essen GmbH

(lifePR) ( Essen, 22.02.21 ) Große Stimmen und große Gefühle sind bei der Verdi-Gala der Essener Philharmoniker garantiert: Am Freitag, 26. Februar 2021, um 20:15 Uhr kommen unter der Leitung von Friedrich Haider Höhepunkte aus vielen berührenden Opern des italienischen Komponisten per kostenlosem Live-Stream auf die heimischen Bildschirme.

Auf dem Programm stehen Arien, Duette und Instrumentalstücke aus Giuseppe Verdis „Nabucco“, „Simon Boccanegra“, „Macbeth“, „Il Trovatore“ und „Un ballo in maschera“. Zum großen Finale darf man sich schließlich auf das Quartett „Un di se ben rammentomi“ aus „Rigoletto“ freuen.

Die Gesangspartien übernehmen die Aalto-Ensemblemitglieder Carlos Cardoso (Tenor) und Karl-Heinz Lehner (Bass), die ehemalige Aalto-Sopranistin Gabrielle Mouhlen sowie die Mezzosopranistin Agnieszka Rehlis, die dem Essener Publikum bereits aus unterschiedlichen Opernproduktionen bekannt ist. Durch den Abend führt Christian Schröder, Chefdramaturg des Aalto-Theaters.

Das Konzert wird kostenlos auf dem YouTube-Kanal der Essener Philharmoniker unter youtube.com übertragen und ist zudem über die Website der Essener Philharmoniker erreichbar. Im Anschluss steht das Video noch vier Wochen lang zur Verfügung.

theater-essen.de