Lange Radionacht: Frankfurter Theater zu Gast bei Radio X

© Mircea Iancu auf Pixabay

In der Sondersendung „Die Radionacht der freien Kultur und Theater“ widmet sich das werbefreie Stadtradio Radio X am Freitag, 29. Oktober, von 21 Uhr bis 7 Uhr den Bühnen und Theaterschaffenden der Stadt und zeigt in zehn Stunden nicht nur deren Vielfalt, sondern auch ihre Eigenheiten und Gegensätze auf. Die Hörerinnen und Hörer erwarten Interviews mit Akteurinnen und Akteuren der darstellenden Kunst und Theaterszenen aus dem laufenden Programm – vom Mehrspartentheater bis zur Improvisationsbühne, von Tanzfestivals bis zu Lesungen im Zimmertheater.

Die Bühnen dürfen endlich wieder bespielt und die Publikumssäle gefüllt werden. Trotzdem sehen sich Frankfurter Theater und Ensembles vor großen Herausforderungen, da trotz aller Vorkehrungen viele noch zögerlich zurück in den Zuschauerraum kommen. Umso wichtiger sind Initiativen wie die Radionacht von Thorsten Sinning, die unterschiedlichste Kulturschaffende aus Tanz und Theater zu Wort kommen lässt und einen Einblick in ihre aktuelle Arbeit gewährt. Die Lange Radionacht ist ein Statement für die Frankfurter Theater, das ich teile: Die Theater sind wieder offen, so sicher wie irgend möglich und freuen sich auf die Besucherinnen und Besucher!

Frankfurter Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig

Insgesamt 29 Bühnen, Ensembles und Theaterschaffende tragen zur Radionacht der Theater bei, darunter das Schauspiel Frankfurt, das Gallustheater, das Theater Willy Praml, der Mousonturm mit dem Tanzfestival RheinMain das Freie Schauspiel Ensemble, die Volksbühne oder das Studio Naxos.

„Ein Schwerpunkt der Sendung ist ein bisher wenig beachtetes Kapitel in Frankfurt: Das Thema ‚Theater im Exil‘ mit dem Güneş Theater, der Interkulturellen Bühne oder der Daritsche Theatergruppe. Gerade in der Zeit der Verfolgung von Künstler*innen und Journalist*innen im Iran, Belarus und der Türkei ist das Exil-Theater in der Diaspora Frankfurt hochaktuell“.

Sendungsmacher und Radio X-Moderator Thorsten Sinning

Die Radionacht ist unter FM 91,8 und via Livestream unter radiox.de zu hören. Anschließend steht sie noch sieben Tage lang in der Mediathek Radiox+7 unter radiox.de zur Verfügung. Alle Infos zur Sendung sowie die einzelnen Beiträge zum Nachhören gibt es unter dieradionacht.de.

Mit der „Radionacht der Museen“ gab es im Januar bereits einen erfolgreichen Vorläufer. In Kooperation mit den Museen der Stadt Frankfurt und dem Kulturdezernat hatten die Häuser Gelegenheit, sich dem Publikum trotz Lockdowns zu präsentieren.

Radio X ist das unabhängige werbefreie Stadtradio in Frankfurt. Rund 400 Bürgerinnen und Bürger aus Frankfurt, Offenbach und Umgebung haben sich zusammengeschlossen und gestalten ein abwechslungsreiches Programm abseits des Mainstream. Das Spektrum der Beiträge reicht von Musiksendungen unterschiedlichster Genres, medienpädagogischen Sendungen von und für Kinder, über Stadtteilradio, fremdsprachige Sendungen, bis hin zu Magazinen zu Themen aus Kunst, Kultur, Politik, Wissenschaft, Literatur, Theater, Kino.

radiox.de