Lange Opern-Nacht am Staatstheater Augsburg

»Don Pasquale« von Gaetano Donizetti und im Anschluss das Late-Night-Special »(O)performance: Halloween«

Sopranistin Olena Sloia in der (O)performance: Halloween ~ Staatstheater Augsburg ~ © Jan-Pieter Fuhr

Wer an Halloween ins Staatstheater kommt, darf Besonderes erwarten – und an diesem 31. Oktober 2019 nicht nur Donizettis quirlige Oper »Don Pasquale« genießen, sondern anschließend auch noch mit Sopranistin Olena Sloia in die Welt der Untoten, Vampire, Geisterjäger und einer Handvoll Bravourarien eintauchen. Beide Veranstaltungen sind natürlich unabhängig voneinander besuchbar. Viel Vergnügen!

Liebe, Geld & Lüge: Donizettis Komische Oper »Don Pasquale« – Wiederaufnahme

Komische Oper in drei Akten von Gaetano Donizetti
Libretto Giovanni Ruffini (alias Michele Accursi)
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Gaetano Donizettis letzte Opera buffa (Uraufführung 1843) ist noch einmal ein Glanzstück des Genres.
Der geizige, alte Don Pasquale heiratet die junge Norina, die jedoch mit dessen Neffen liiert ist. Unterstützt vom Arzt Malatesta spielt das junge Paar dem Alten eine Komödie vor, die ihm das Lachen vergehen lässt und das Liebespaar am Ende vereint. Diesen heiteren Stoff setzt Donizetti voller Leichtigkeit und lustvollem Geplapper in Töne: Weder Musik noch Figuren kommen jemals zur Ruhe.


Donizetti: Don Pasquale
Staatstheater Augsburg
© Jan-Pieter Fuhr

Die renommierte Regisseurin Corinna von Rad hat die verspielte Opera buffa, in der sich die Figuren gekonnt zum Happy End manipulieren, lügen und singen, in der vergangenen Spielzeit auf die Bühne des Staatstheaters gebracht. Corinna von Rad, die bei Götz Friedrich Musiktheaterregie studierte und bei Christoph Marthaler assistierte, inszeniert an bedeutenden Bühnen wie dem Schauspielhaus Zürich, dem Münchner Residenztheater und der Staatsoper Berlin.

Zur hochkarätigen Sängerbesetzung der Augsburger Inszenierung zählt der Bassbariton Stefan Sevenich (Titelrolle), der längere Zeit Ensemblemitglied nicht nur in Augsburg, sondern auch an der Komischen Oper Berlin bzw. dem Gärtnerplatztheater in München war. Auch der Tenor Emanuele D`Aguanno, in Donizettis Oper in der Rolle des Ernesto zu erleben, gastierte an zahlreichen renommierten Opernhäusern, darunter München, Frankfurt, Parma, Venedig und Mailand. Aus dem Augsburger Ensemble geben die beiden Publikumslieblinge und Sopranistinnen Jihyun Cecilia Lee und Olena Sloia die Rolle der Norina zum Besten. Ganz neu mit dabei in der Inszenierung ist Bariton Wiard Witholt, der in dieser Spielzeit die Rolle des Doktor Malatesta übernimmt, nachdem er kürzlich auch schon als Harlekin in »Ariadne auf Naxos« zu erleben war.

Ab Donnerstag, dem 31. Oktober 2019 ist »Don Pasquale« auch in dieser Spielzeit auf der Bühne des martini-Parks zu erleben.

Premiere der Wiederaufnahme
31.10.2019 19:30 | martini-Park

Und im Anschluss: »(O)performance: Halloween«

Sie ist wieder da! Die (O)performance zu Halloween! Ein Reporter versucht, die Geheimnisse von Sopranistin Olena Sloia zu ergründen. Warum ist sie lichtscheu? Und wie bleibt sie so unsterblich jung? Begleitet von ihrem untoten Pianisten enthüllt Sloia ihm ihre Seele.
Eine Halloweenfeier für alle Untoten, Vampire, Geisterjäger und Wasserleichen – und das je gruseliger desto besser: Ob mit Fangzähnen, Buckeln, Unglücksraben oder Leichentüchern – was immer aus Keller, Gruft und Dachboden geholt werden kann, ist willkommen in dieser schauerlich-feierlichen Unruhenacht im martini-Park.

Idee, Regie und szenische Einrichtung: Aileen Schneider
Dramaturgie:
Sophie WalzMit: Olena Sloia, Anatol Käbisch & Ted Ganger
Do 31.10.2019 23:00 | Foyer martini-Park

staatstheater-augsburg.de