Kunstinstallation des Staatstheaters Wiesbaden: »Licht ins Dunkle – Wir kommen wieder!«

Hessisches Staatstheater Wiesbaden ~ Großes Haus ~ Foto: Sven-Helge Czichy

Seit Anfang November sind die Zuschauerränge im Hessischen Staatstheater Wiesbaden leer, die Schweinwerfer der Theaterhäuser aus, die Tage sind kurz und dunkel. Doch ab der kommenden Woche soll für die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener ein wenig Theaterzauber möglich sein.

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden bringt vom 13. Februar bis 13. März, immer mittwochs bis samstags von 19 bis ca. 22 Uhr am Warmen Damm mit einer besonderen Kunstinstallation »Licht ins Dunkle«.

Vier Wochen lang wird dem Publikum ein Bühnenbildelement aus der bisher noch nicht gezeigten Strauss-Operette »Der Zigeunerbaron« mit musikalischen Ausschnitten aus selbiger Operette, sowie »Einstein on the Beach« von Philip Glass und Richard Wagners »Ring ohne Worte« zu einer Lichtchoreografie präsentiert.

Es wird gebeten, die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen vor Ort einzuhalten, genügend Abstand zu halten und eine Maske zu tragen.

staatstheater-wiesbaden.de