Kulturstadt Hamburg ~ Monatsüberblick September 2022

Landungsbrücken Hamburg (© Bernd Petrikat auf Pixabay)

Der September ist in Hamburg der Monat der großen Jubiläen: 40 Jahre Kampnagel, 50 Jahre Hamburg Ballett John Neumeier, 100 Jahre Museum für Hamburgische Geschichte und ebenfalls 100 Jahre Hamburger Kammermusik.

Soviel Kultur muss gefeiert werden und so quillt Hamburgs Veranstaltungskalender nach der Sommerpause vor lauter Festivals, Open-Air-Events, langen Kulturnächten, Ausstellungs- und Spielzeiteröffnungen sowie spannenden Premieren über.

Alle Highlights und Veranstaltungen der Kulturstadt Hamburg gibt es online unter www.kulturstadt.hamburg sowie kulturelle Reiseinspirationen unter hamburg-tourismus.de.

Bei dem großen Angebot der Hamburger Kultureinrichtungen kommt das neueste Produkt der Hamburg Tourismus GmbH gerade rechtzeitig: Der neue Kulturstadtplan gibt ab sofort einen Überblick über das kulturelle Angebot und die Erlebniswelten der Hansestadt – verfügbar als Print-Medium sowie online unter hamburg-tourism.de. Als eine der ersten Maßnahmen der Kulturtourismusstrategie wurde der neue Stadtplan auf Basis einer breit aufgestellten Marktforschung umgesetzt. Der kostenlose Stadtplan, der durch integrierte QR-Codes die Brücke zum digitalen Angebot von Hamburg Tourismus schlägt, enthält außerdem thematische Kultur-Routen, die zum Entdecken einladen, so z. B. Routen für Familien oder Routen um Kultur unter freiem Himmel zu erleben. Der neue Kulturstadtplan inspiriert, zeigt Verbindungen zwischen den Häusern auf und motiviert die Gäste, verschiedene Angebote der Partner wahrzunehmen.


Festivals

Musik, Literatur und Film – Hamburgs Festivals im September sind facettenreich und bieten kompakte Kulturerlebnisse für jeden Geschmack

Musikfestivals & mehr

Das absolute Highlight des Hamburger Festivalkalenders steht vom 21. bis 24. September mit dem Reeperbahn Festival (reeperbahnfestival.com) bevor. Europas größtes Clubfestival ist erstmals seit der Pandemie wieder (fast) in der gewohnten Größe zu erleben – rund 40.000 Besucher*innen und 470 Konzerte von 200 Acts aus 30 Nationen werden in den Clubs rund um Hamburgs Entertainment-Meile erwartet.

Etwas kleiner, aber nicht weniger musikalisch geht es auf zwei Open-Air Festivals zu, die im Kultursommer 2021 entstanden sind und nun im ihrem zweiten Jahr schon fest zum Programm der Stadt gehören: Vom 6. bis 18. September bietet der Burg Henneberg Kulturzauber (hypertension-music.de) ein vielseitiges Kulturprogramm auf dem Gelände von Hamburgs einziger Ritterburg und vom 8. bis 10. September lädt das Easterfield Festival (hamburg-tourism.de) zu Musik, Installationen, Performances, Filmvorführungen und Talks auf dem atmosphärischen Außengelände der Osterfeldstraße 6 ein.

Filmfeste aller Sparten

In der Reihe der Hamburger Film-Festivals macht das UNERHÖRT! Musikfilmfestival Hamburg (unerhoert-filmfest.de) vom 7. bis 10. September den Anfang. Dann geht es Schlag auf Schlag – vom 4. bis 21. September feiert das Savoy Kino das Fantasy Filmfest (fantasyfilmfest.com) und vom 14. bis 18. September verwandelt das Binnenalster Filmfest (citymanagement-hamburg.de) mit seiner schwimmenden Leinwand Hamburgs Jungfernstieg in einen Kinosaal unterm Sternenhimmel.

Das krönende Highlight folgt vom 29. September bis 8. Oktober mit dem Filmfest Hamburg (filmfesthamburg.de): Die 30. Ausgabe von Hamburgs renommierten Film-Happening lädt in die Kinos Abaton, CinemaxX Dammtor, Metropolis, Passage und Studio-Kino ein – und auch das MICHEL Kinder und Jugend Filmfest ist in diesem Jahr wieder mit am Start.


Literatur in allen Facetten

Das Harbour Front Literaturfestival (harbourfront-hamburg.com) holt vom 8. September bis 22. Oktober die Welt der Literatur an den Hamburger Hafen und gehört mittlerweile zu den bedeutendsten deutschen Literaturfestivals – zu den außergewöhnlichen Spielorten gehören u.a. die Elbphilharmonie Hamburg, Hapag Lloyd, die Kühne Logistics University oder das Uebel & Gefaehrlich.

Doch damit nicht genug: Literaturliebhaber können sich außerdem auf die Lange Nacht der Literatur (langenachtderliteratur.de) am 3. September an fast 50 Orten in ganz Hamburg, auf die Indiecon (indiecon-festival.com) als Treffpunkt unabhängiger Publisher im Oberhafenquartier vom 2. bis 4. September sowie auf das Comicfestival Hamburg (comicfestivalhamburg.de) vom 30. September bis 2. Oktober freuen.


Darstellende Kunst

Ob Premiere, Theaternacht oder Jubiläumssaison – nach der Sommerpause jagt auf Hamburgs Bühnen ein Highlight das nächste.

Theaternacht Hamburg

Unter dem Motto „Deine Stadt, deine Bühnen, deine Nacht“ laden 40 Hamburger Theater am 11. September zum gemeinsamen Start in die neue Theatersaison ein. Auf Theaterliebhaber*innen und Neugierige wartet ein facettenreiches Programm der Mitglieder des Hamburger Theater e.V. Neben exklusiven Previews der neuen Spielzeit erwarten die Besucher*innen viele Specials und Einblicke hinter die Kulissen des Theaterbetriebs – und das alles an einem Abend.

Zur Theaternacht Hamburg: theaternacht-hamburg.org

MAMMA MIA! – Das Musical

Am 11. September feiert MAMMA MIA! – Das Musical seine erneute Premiere im Hamburger Stage Theater Neue Flora und kehrt damit nach fast 20 Jahren endlich wieder in die Hansestadt zurück. Die weltweit gefeierte Original-Produktion ist ein mitreißendes Musical, das bereits von über 60 Millionen Menschen in 440 Städten weltweit gesehen wurde. 22 Superhits von ABBA wie „Dancing Queen“, „Super Trouper“ und natürlich „Mamma Mia“ erzählen die Geschichte so stimmungsvoll, dass ein furioses Vergnügen voller Glücksgefühle entsteht. musicals.de

40 Jahre Kampnagel

Vom 30. September bis zum 15. Oktober feiert Europas größte und eine der relevantesten Produktionsstätten für die Freien Darstellenden Künste Jubiläum. Als Ort für künstlerische Avantgarde und politische Kunst eröffnet Kampnagel seine 40. Saison mit verschiedenen partizipativen Formaten und lädt Hamburger Bürger*innen und Gäste zur Beteiligung ein. Kampnagel ist auch nach 40 Jahren ein künstlerisches Spielfeld, an dem Sub- und Hochkultur keinen Widerspruch zueinander bilden und künstlerische Genres miteinander verschränkt werden um neue, unerwartete Synergien zu bilden. kampnagel.de


Klassik

Von Elbphilharmonie bis Staatsoper – Hamburgs renommierte Häuser für klassische Musik starten im September in eine neue Spielzeit voller Höhepunkte.

Spielzeitstart des Philharmonischen Staatsorchesters und des Hamburg Balletts

Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter Generalmusikdirektor Kent Nagano eröffnet die neue Konzertsaison mit einem wahren Konzertreigen: Am 27. und 28. August ist Hamburgs Traditionsorchester in der Elbphilharmonie zu hören, am 1. September Open-Air zusammen mit Christian Tetzlaff auf dem Hamburger Rathausmarkt und vom 2. bis 4. September folgen drei Akademiekonzerte mit Musik rund um Arvo Pärt im Hamburger Michel. Das Open-Air-Konzert auf dem Rathausplatz ist inzwischen schon zum traditionellen Saisonauftakt der Hamburger*innen geworden. 

In diesem Jahr wird auf der Open-Air-Bühne vor dem Rathaus auch die Eröffnung der Jubiläumsspielzeit des Hamburg Balletts John Neumeier gefeiert. Am 3. September begeht Hamburgs renommierte Tanzcompagnie ihren 50. Geburtstag mit einem wahren „Tanzfeuerwerk“. Kostenlos und draußen präsentiert das Ensemble eine getanzte Biografie mit Ausschnitten von Choreografien aus 50 Jahren John Neumeier.

staatsoper-hamburg.de

Mozartfest 2022

So ungewöhnlich, unkonventionell und aufregend Mozarts Leben war und seine Musik ist, so möchte auch das Hamburger Mozart-Festival sein und lädt vom 1. September bis 30. Oktober zu ganz besonderen Musikentdeckungen ein. Neben den beim Publikum bereits bekannten Hamburger Spielstätten wie der Laeiszhalle, der Friedrich-Ebert-Halle und der Fabrik, finden die Konzerte und Veranstaltungen des Festivals auch an besonderen Orten wie einer Kleingartenkolonie, im ehemaligen Brausebad oder bei Privatpersonen zu Hause statt. mozarthamburg.de

100 Jahre Kammermusikfreunde Hamburg

Am 17. September begeht die Hamburgische Vereinigung von Freunden der Kammermusik ihren 100. Geburtstag mit einer großen Jubiläumsfeier im Festsaal des Hotel Atlantic. Die Feier ist der Auftakt einer ganzen Festwoche, die am 25. September mit dem 6. Kammermusikfest! im Großen Saal der Elbphilharmonie ihren Höhepunkt findet. Die musikalischen Impressionen reichen von Lautenklängen der Renaissance bis zu neuester Musik aus dem Jahre 2022. kammermusikfreunde.de


Museen & Ausstellungen

Nachdem die meisten Ausstellungen der Triennale der Photographie, die den ganzen Sommer über Kulturliebhaber*innen nach Hamburg gelockt hat, im September auslaufen, gibt es diesen Monat in Hamburgs Museen wieder besonders viel Neues zu entdecken:

100 Jahre Museum für Hamburgische Geschichte

Auch das Museum für Hamburgische Geschichte an den Wallanlagen feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Zum 100. Jubiläum laden neben einem Museumsfest am 28. August auch zwei Sonderausstellungen ein, sich aus besonderen Blickwinkeln mit Hamburg und seiner Geschichte auseinandersetzen. Unter dem Titel „Inspiration Geschichte – 100 Positionen zu 100 Jahren“ findet vom 14. September bis 20. November die II. Biennale der angewandten Kunst statt. In der Ausstellung „EINE STADT WIRD BUNT“ wird ab dem 2.November die „Hamburg Graffiti History“ der 1980er und -90er Jahre beleuchtet. shmh.de

World Press Photo 2022” im Altonaer Museum

Vom 21. September bis 17. Oktober ist die beliebte Wanderausstellung von World Press Photo erstmalig im Altonaer Museum zu Gast. Die Stiftung zeichnet seit 1955 jedes Jahr die besten internationalen Pressefotografien des jeweiligen Vorjahres mit dem World Press Photo Award aus. Die Themen des größten und renommiertesten Wettbewerbs dieser Art reichen von politischen Auseinandersetzungen über Umweltprobleme bis zu Sportreportagen und Momenten aus dem Alltagsleben. shmh.de

THE NEW ABNORMAL”: Ukrainische Fotographie im PHOXXI

Die Ausstellung „THE NEW ABNORMAL“ im PHOXXI, dem temporären Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg, ist eine Kooperation mit dem Odessa Photo Days Festival. Werke von zwölf ukrainischen Fotograf*innen vermitteln vom 3. September bis 6. November einen Eindruck vom gegenwärtigen Leben im Angesicht des Krieges. Diese neue Form des Lebens beinhaltet die Anpassungsprozesse im sozialen und öffentlichen Raum, die Veränderung der gewohnten Verhaltensregeln und Alltagsroutinen sowie die Kombination von Gefühlszuständen wie Angst, Wut und Freude. deichtorhallen.de


Der tagesaktuelle, vollumfängliche Veranstaltungskalender sowie alle weiteren Infos zur Kulturstadt Hamburg finden sich unter kulturstadt.hamburg.
Weitere Kultur- und Reisetipps sowie Angebote gibt es unter hamburg-tourismus.de.