Krimispaß open-air auf Hessisch am Staatstheater Darmstadt

Arsen und Spitzenhäubchen ~ Hessische Spielegemeinschaft/Staatstheater Darmstadt ~ © Benjamin Weber

„Arsen und Spitzenhäubchen“ mit der Hessischen Spielgemeinschaft ab 10. Juni auf der Theaterterrasse mit Bewirtung

(lifePR) Pünktlich zur Sommerzeit lädt das Staatstheater Darmstadt gemeinsam mit der Hessischen Spielgemeinschaft ab 10. Juni zur Komödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ auf die Theaterterrasse. Wie sich das für Darmstadt gehört, zeigt das Regieteam rund um Judith Kuhnert die erfolgreichste Komödie des schwarzen Humors erstmals auf Hessisch. Hessisch-amerikanische Bewirtung rundet das Theatererlebnis kulinarisch ab!

Für die Inszenierung hat das Regieteam die Geschichte von Joseph Kesselring kurzerhand in die Kleinstadt Darmstadt in Indiana, USA verlegt. Hier leben die Schwestern Abby und Martha Brewster: vorbildliche Mitglieder der Gemeinde, stets hilfsbereit und freundlich zu ihren Mitmenschen und mit besten Beziehungen zur Polizei. Doch irgendetwas läuft hier schief. Immer wieder verschwinden Menschen – vorzugsweise ältere, einsame Herren. Haben die Brewster-Schwestern etwas damit zu tun? Ist Marthas Holunderwein etwa doch nicht so harmlos und wieso trägt ein verschlafenes Nest in Indiana den stolzen Namen „Darmstadt“?

Auf das und mehr liefert Judith Kuhnerts Inszenierung, im Bühnenbild des mehrstöckigen Hauses der Brewster-Familie Antworten. „Toll ist, dass wir auch wieder Livemusik von Timo Willecke haben werden, die u. a. mit Gesangspartien des „Leichenchors“ für Stimmung auf der Terrasse sorgen wird.“

Nach „Pension Schöller“ und „Der fröhliche Weinberg“ ist es Kuhnerts dritte Zusammenarbeit mit der Hessischen Spielgemeinschaft am Staatstheater Darmstadt.


Arsen und Spitzenhäubchen

Komödie von Joseph Kesselring / Deutsch von Helge Seidel / Ins Hessische übersetzt von Marga Hargefeld und Ralf Hellriegel

Premiere am Staatstheater Darmstadt: Freitag, 10. Juni 22 (Foyerterrasse)

Einzelkarten 5 bis 42,50 Euro
Weitere Vorstellungen am 12., 17., 18., 21., 22., 23., 29. und 30. Juni
sowie 02., 03., 06., 07., 09., 14. und 15. Juli

Weitere Infos unter staatstheater-darmstadt.de