Konzert-Highlight im ZDF: Adventskonzert aus Dresden am kommenden Sonntag

Das Adventskonzert aus der Dresdner Frauenkirche ist ein besonderes Konzert-Highlight in der Vorweihnachtszeit. Die Staatskapelle Dresden und die Solistinnen und Solisten des Abends musizieren nach zwei Jahren ohne Publikum wieder vor einer voll besetzten Kirche. (© ZDF und Dita Vollmond)

Das ZDF präsentiert in der Vorweihnachtszeit am Sonntag, 11. Dezember, 17.55 Uhr, ein besonderes Konzert-Highlight: das Adventskonzert aus der Dresdner Frauenkirche. Die Sächsische Staatskapelle Dresden und die Solistinnen und Solisten des Abends musizieren nach zwei Jahren wieder vor Publikum. Es moderiert die Schauspielerin Stephanie Stumph. Das Adventskonzert wird in der ZDFmediathek ein Jahr lang verfügbar sein.

Zwei weltweit gefeierte Gesangsstars sind zu Gast: die Sopranistin Diana Damrau und der Tenor Mauro Peter. Am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden in der herrlichen Kulisse der Frauenkirche steht die junge französische Dirigentin Marie Jacquot. Es singen der Sächsische Staatsopernchor, sowie der Kammerchor der Frauenkirche unter der Leitung von Matthias Grünert.

Die vier Solistinnen und Solisten des Abends: Nicole Chirka (r.), Diana Damrau (2.v.r.), Mauro Peter (M.) und Martin-Jan Nijhof (2.v.l.). Am Dirigentenpult: die junge französische Dirigentin Marie Jacquot (l.).
(© ZDF und Dita Vollmond)

Die international erfolgreiche Sopranistin Diana Damrau ist seit vielen Jahren auf den großen Opernbühnen zu Hause, von der Wiener Staatsoper über die Mailänder Scala bis zur Metropolitan Opera in New York. Mit ihrem reichhaltigen Repertoire zählt sie heute zu den vielseitigsten Sängerinnen. In der Frauenkirche singt Diana Damrau Werke von Georg Friedrich Händel und René Kollo. In den renommierten Opernhäusern steht auch der Schweizer Tenor Mauro Peter auf der Bühne. Mit „Mariä Wiegenlied“ von Max Reger stimmt er ein in die besinnliche Weihnachtszeit. Gemeinsam mit Diana Damrau, der Mezzosopranistin Nicole Chirka und dem Bass-Bariton Martin-Jan Nijhof aus der Semperoper Dresden singt Mauro Peter das Credo aus Mozarts Krönungsmesse.

Erstmals dirigiert die junge französische Dirigentin Marie Jacquot, die einen erstaunlichen Karriereweg hat, die Sächsische Staatskapelle Dresden. Bevor sie Dirigentin wurde, stand sie bis ins Teenager-Alter vor einer Profikarriere im Tennis und spielte sogar bei den Junior French Open. Seit 2019 ist sie Erste Kapellmeisterin an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg. Die Sächsische Staatskapelle Dresden spielt unter ihrer Leitung eines der beliebtesten Konzertstücke: Johann Sebastians Bachs Doppelkonzert für zwei Violinen.

Das Adventskonzert aus der Frauenkirche endet mit weihnachtlichen Liedern aus den Heimatländern der Künstlerinnen und Künstler: Frankreich, Schweiz, den Niederlanden sowie der Ukraine und Deutschland.

zdf.de