Klassik-Highlights im ZDF und in 3sat zum Jahreswechsel

Die Dresdner Semperoper (© Matthias Creutziger)

Mit festlichen Konzerten aus Dresden und Wien feiert das ZDF in seinem Programm den Jahreswechsel. Am Neujahrstag startet 3sat mit einem Thementag in das Jahr 2024: „Klassik nonstop„.

Musik ist universelle Sprache, kultureller Brückenbauer und verbindet über Grenzen hinweg. Unter diesen Vorzeichen steht das festliche „Silvesterkonzert aus der Semperoper„, am Sonntag, 31. Dezember 2023, 17.30 Uhr, im ZDF. Stars wie Pianist Igor Levit, Opernsängerin Golda Schultz und Bariton Iurii Samoilov garantieren zum Jahreswechsel musikalischen Hochgenuss. Am Pult der Sächsischen Staatskapelle steht der weltweit gefragte Dirigent Tugan Sokhiev. Es werden Werke von Mozart, Richard Strauss und ein Operettenpotpourri à la Kálmán, Lehár und Offenbach zu hören sein.

Das größte klassische Musikereignis der Welt – live im ZDF: Das „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“ aus dem Goldenen Saal des Musikvereins am Montag, 1. Januar 2024, um 11.15 Uhr. Die Wiener Philharmoniker verstehen sich als musikalische Botschafter: Mit dem traditionellen Konzert am Neujahrstag möchten sie einen Gruß der Hoffnung, Freundschaft und des Friedens übermitteln. Am Dirigentenpult steht Christian Thielemann. Gespielt werden traditionsgemäß viele Schätze aus der Strauss-Dynastie. Der berühmte Radetzkymarsch am Ende des Konzerts darf nicht fehlen. Mit dem Neujahrskonzert 2024 läutet Christian Thielemann das Bruckner-Jahr ein. Erstmals wird eine Komposition von Anton Bruckner ins Programm aufgenommen. 3sat zeigt das Neujahrskonzert am Samstag, 6. Januar 2024, um 20.15 Uhr in seinem Programm.

Mit dem Thementag „Klassik nonstop“ startet 3sat, das Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD, in das neue Jahr: Herausragende Konzerte, großen Stars der Musikszene und Dokumentationen präsentiert 3sat am Neujahrstag, Montag, 1. Januar 2024.

Um 7.45 Uhr spielt das hr-Sinfonieorchester „Neujahrsgrüße mit Ravel und Mussorgsky“. Starsopranistin Renée Fleming, die sich auf vielfältige Weise der Vermittlung von Musik widmet, unternimmt ab 12.30 Uhr zwei Reisen in die „Musikstadt Venedig“ und im Anschluss, um 13.30 Uhr, in die „Musikstadt Paris“.

Es folgt um 14.30 Uhr das Klassik-Event „Concert de Paris“: Vor der Kulisse des Eiffelturms dirigiert Cristian Măcelaru das Orchestre National de France.

Einen wunderbaren Konzertabend präsentiert Startenor „Jonas Kaufmann in der Arena von Verona“ um 20.15 Uhr, mit besonderer Kulisse und beeindruckender Akustik – ein Fest für alle Sinne. Ein besonderer Höhepunkt an diesem Tag ist das „Galakonzert mit Anne-Sophie Mutter“ anlässlich ihres 60. Geburtstags aus Pittsburgh, das 3sat um 21.45 Uhr in Erstausstrahlung zeigt. Ein stimmungsvolles Konzert mit der Star-Geigerin und dem Pittsburgh Symphony Orchestra: Auf dem Programm stehen Werke von John Williams und das „Tripelkonzert“ von Beethoven, für das die finnische Dirigentin Susanna Mälkki die musikalische Leitung übernimmt.