Kinderoper »Das Städtchen Drumherum« ab dem 30. Mai am Darmstadt

Ab dem 30. Mai auf der Unteren Terrasse vor dem Staatstheater Darmstadt

Das Städtchen Drumherum ~ Staatstheater Darmstadt ~ Georg Festl, Kinder- und Jugendchor, Karola Sophia Schmid, Sonja Bühling © Robert Schittko

„Wir wehren uns so gut wir können, auch wenn wir Kinder sind, und kämpfen bis zur letzten Minute, bevor die Zerstörung beginnt.“ Ganz im Zeichen von Fridays for future und aktuellen Wald- wie Klimakämpfen steht die Kinderoper „Das Städtchen Drumherum“ von Elisabeth Naske nach dem gleichnamigen Roman von Mira Lobe, die ab dem 30. Mai 21 vor dem Staatstheater Darmstadt auf die Bühne kommt.

Der Bürgermeister (Georg Festl) steht unter dem Druck der Geldgebenden: er muss die Stadt erweitern, um jeden Preis. Die einzige freie Fläche scheint der Wald zu sein und so bestellt er die Bagger zur Abholzung. Doch hat er die Rechnung ohne seine Kinder Julius und Juliane (Sonja Bühling und Karola Sophia Schmid) gemacht, die, unterstützt durch die Waldhexe Frau Hullewulle (Solgerd Isalv), den Protest organisieren.

Stephan Krautwald hat das Musikstück für junges Publikum ab 8 Jahren inszeniert und erzählt nahbar wie fantasievoll über das Erwachsenwerden und den Mut zum Protest in Zeiten des Klimawandels. Dabei hat das Team bei den Proben frühzeitig die Option der Outdoor-Vorstellungen mitgedacht und das Bühnenbild von Eleni Konstantatou, das Wald wie Stadt zeigt, ist flexibel und beweglich.

Tickets für die Premiere am 30. Mai um 15:00 Uhr auf der Unteren Terrasse des Theaters sind ab sofort erhältlich; weitere Termine folgen.

staatstheater-darmstadt.de