Kaiser, Filmstars, Sommernächte im Festspielhaus Baden-Baden

Joyce DiDonato (© Chris Singer)

Dirigent Yannick Nézet-Séguin bittet in die „Capitale d’Été“ nach Baden-Baden – London Symphony Orchestra und Chamber Orchestra of Europe zu Gast – Joyce DiDonato, Daniel Hope und Seong-Jin Cho bei musikalischem Gipfeltreffen

Große musikalische Ereignisse werfen in Baden-Baden ihre sommerlichen Schatten voraus. Im Festspielhaus der Musikstadt im Schwarzwald kommen internationale Top-Orchester und -Solisten vom 13. bis 21. Juli 2024 zum Festival „La Capitale d’Été“ zusammen. Der Musikchef der New Yorker Metropolitan Opera, Yannick Nézet-Séguin kuratiert das Festival seit 2022 gemeinsam mit Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa. Der Intendant sagt: „Yannick Nézet-Séguin ist ein Geschenk für Baden-Baden und alle Freunde der klassischen Musik. Die Herzenswärme des musikalischen Ausnahmetalents motiviert Orchester sowie Solistinnen und Solisten zu Höchstleistungen. In den vergangenen Jahren ist in Baden-Baden eine echte Fangemeinde entstanden, die sich schon lange vorher auf ihre ‚Yannick-Time‘ im Sommer freut.“

Die Festival-Eröffnung wird 2024 auf besondere Weise begangen. In zwei Konzerten des italienischen Musikvermittlungs-Projekts „Musa!“ begegnen Babys und Kleinkinder mit ihren Eltern klassischen Musikinstrumenten in freier Natur. Diese Konzerte stehen sinnbildlich für die Baden-Badener Sommerfestspiele, in denen Natur- und Kultur eine leicht zugängliche Symbiose eingehen.

Daniel Hope
© Daniel Waldhecker

Star-Geiger Daniel Hope bricht am Sonntag, 14. Juli 2024, um 18 Uhr zu einer „Gipfelwanderung“ der besonderen Art auf. Es geht zu ausgewählten Werken aus der Feder Wolfgang Amadeus Mozarts. Das Zürcher Kammerorchester begleitet den ebenso virtuosen wie eloquenten Schüler des Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin dabei in Baden-Baden.

Debüt in Baden-Baden – Verlobung in Hollywood

So eingestimmt bittet Yannick Nézet-Séguin persönlich am Dienstag, 16. Juli 2024, um 19 Uhr zum nächsten Gipfeltreffen: Erstmals dirigiert der kanadische Dirigent an diesem Abend das berühmte London Symphony Orchestra in einem Konzert. Damit unterstreicht der Festival-Kurator einmal mehr die internationale Bedeutung Baden-Badens als Musikstadt.

„Verlobt“ haben sich Dirigent und Orchester im Rahmen der Zusammenarbeit für den Hollywood-Film „Maestro“. Bradley Cooper spielt darin den Komponisten und Dirigenten Leonard Bernstein. Den Soundtrack nahm das London Symphony Orchestra unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin auf, der Bradley Cooper für den Film auch Dirigierunterricht gab und ihn beim Dreh als Berater unterstützte.

Nun kommen das London Symphony Orchestra und Yannick Nézet-Séguin auch offiziell im Konzertsaal zusammen. „Trauzeugin“ wird die amerikanische Mezzosopranistin Joyce DiDonato, die den Gesangspart in Hector Berlioz‘ Orchesterlieder-Zyklus „Les Nuits d’été“ in dieser Sommergala übernimmt. Nach der Pause erklingt Peter Tschaikowskys sechste Sinfonie, die „Pathétique“.

Yannick Nézet-Séguin
© Arthur Elgort

Intimes an historischer Stätte

Zu den lieb gewonnenen Traditionen des Sommerfestivals „La Capitale d’Été“ gehört ein Kammermusikabend „Yannick Nézet-Séguin & Friends“. 2024 findet dieser Abend an historischem Ort statt – im Weinbrennersaal des Kurhauses Baden-Baden. Als das Gebäude, in dem das weltberühmte Spielcasino untergebracht ist, noch „Konversationshaus“ hieß, gastierten hier viele berühmte Musik-Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts, unter ihnen auch Clara Schumann, Hans von Bülow und Johann Strauß. Als Yannick Nézet-Séguin vor einigen Jahren erstmals die Baden-Badener Musikgeschichte „erwanderte“, wünschte er sich, in diesem Saal einmal musizieren zu können. Nun ist es soweit. Gemeinsam mit Joyce DiDonato und Musikerinnen und Musikern des Chamber Orchestras of Europe widmet sich Yannick Nézet-Séguin am Freitag, 19. Juli 2024, um 20 Uhr Werken von Edward Elgar.

Gustav Mahlers Weltsicht

Mit Gustav Mahlers vierter Sinfonie setzen Yannick Nézet-Séguin, die amerikanische Mezzosopranistin Joyce DiDonato und das Chamber Orchestra of Europe die Baden-Badener Sommerfestspiele „La Capitale d’Été“ fort. Am Samstag, 20. Juli 2024, um 18 Uhr schlägt diese Sinfonie auf gewisse Weise den Bogen zurück zum Beginn des Festivals, der durch Konzerte für Kinder markiert wird (13.7.2024). Gustav Mahler wählte einen kindlich-naiven Zugang zu großen philosophischen Fragen unseres Daseins. Im Zentrum des letzten Satzes der Sinfonie steht das Lied „Das himmlische Leben“ aus „Des Knaben Wunderhorn“ (Clemens Brentano, Achim von Arnim), das den naiv-fröhlichen Charakter des Sinfonie-Beginns in eine andere Sphäre führt.

Kaiserkonzert – Restkarten für das Festspiel-Finale

Zwei Beethoven-Klavierkonzerte und Schuberts „Unvollendete“: so enden die Sommerfestspiele „La Capitale d’Été“ in Baden-Baden am Sonntag, 21. Juli 2024. Im Mittelpunkt des Konzerts (Beginn 17 Uhr) steht Beethovens im „heroischen Ton“ geschriebenes und letztes vollendetes Klavierkonzert, das „Kaiserkonzert“. Solist in Baden-Baden ist der südkoreanische Pianist Seong-Jin Cho, der zu den bedeutendsten Pianisten unserer Zeit zählt. In seiner Heimat Südkorea genießt der Künstler Popstar-Status. Für das Konzert in Festspielhaus Baden-Baden gibt es nur noch wenige Restkarten.

Weitere Informationen und Tickets: festspielhaus.de

Persönliche Beratung und Reservierungen: Tel. 07221 / 30 13 101