Internationaler Gesangswettbewerb „Das Lied“ von Thomas Quasthoff – 6. bis 10. Februar

Zweite Ausgabe unter dem Dach des Internationalen Liedzentrums des „Heidelberger Frühling“

Am kommenden Mittwoch, den 6. Februar beginnt der Internationale Wettbewerb „Das Lied“ 2019 in Heidelberg. Für den von Gesangslegende Thomas Quasthoff gegründeten Wettbewerb hatten sich dieses Mal insgesamt 70 junge Sänger und 51 Pianisten aus 21 Nationen beworben. Zugelassen wurden 26 Duos aus der ganzen Welt – bestehend jeweils aus Sänger und Pianist –, die im Theater Heidelberg ihr Können unter Beweis stellen. Alle Wettbewerbsrunden sind öffentlich und können vor Ort oder per Livestream unter www.das-lied.com mitverfolgt werden. Die Preisträger werden nach dem Finale am Sonntag, den 10. Februar bekanntgegeben.

„Das künstlerische Niveau der Sängerinnen und Sänger ist sehr vielversprechend. Wir Juroren freuen uns auf einen Wettbewerb ‚Das Lied‘ 2019 in Heidelberg, in dem uns diese Nachwuchskünstler zeigen können, wie lebendig Liedgesang ist“, so Thomas Quasthoff.

„Das Lied“ gilt als einer der wichtigsten Gesangswettbewerbe, nicht zuletzt wegen der hochkarätigen Jury, zu der im Jahr 2019 neben Thomas Quasthoff (Vorsitz) unter anderem John Gilhooly (Direktor der Londoner Wigmore Hall), Richard Stokes (Professor für Kunstlied an der Royal Academy of Music in London), die Sopranistin Juliane Banse sowie Thorsten Schmidt (Intendant des „Heidelberger Frühling“ und Gründer dessen Internationalen Liedzentrums) gehören. Die Gewinner erhalten neben Preisgeldern in Höhe von insgesamt 37 000 Euro Auftritte bei renommierten Konzertveranstaltern und Musikfestivals. SWR2 ermöglicht dem ersten Preisträger eine professionelle Produktion in einem Rundfunkstudio.

Der biennale Wettbewerb „Das Lied“ fand bis 2015 in Berlin statt und hat im Jahr 2017 seine neue Heimat unter dem Dach des Internationalen Liedzentrums des „Heidelberger Frühling“ gefunden, das im Februar 2016 gegründet wurde. Mit dem Wettbewerb von Thomas Quasthoff beheimatet Heidelberg neben Thomas Hampsons Lied Akademie zwei Nachwuchsprojekte von internationaler Strahlkraft. Ziel des Internationalen Liedzentrums ist es, die Aktualität des Liedes ins Bewusstsein von Künstlern, Veranstaltern und Publikum zu rücken und neue Perspektiven zu eröffnen.

Im Vorverkauf erhältlich sind der Wettbewerbspass für den gesamten Zeitraum (60 Euro) und Einzeltickets für das Finale (18 Euro / erm. 15 Euro) – telefonisch unter 06221 584 00 44 oder online unter www.das-lied.com. Tageskarten (15 Euro/ erm. 12 Euro) für die Vorrunden und das Halbfinale gibt es ausschließlich an der Tageskasse vor Ort.

www.das-lied.com / www.liedzentrum.de