In „Komplexe Väter“ spielen Jochen Busse und Hugo Egon Balder erstmals gemeinsam Theater

Komplexe Väter ~ Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater ~ Anton (Jochen Busse, l.) und Erik (Hugo Egon Balder) sind sich in herzlicher Abneigung verbunden (Foto: Bo Lahola)

Berlin, 23. Oktober 2018 – Jochen Busse und Hugo Egon Balder können auf eine jahrzehntelange Fernsehkarriere zurückblicken, bei der sich ihre Wege einige Male gekreuzt haben. Nun spielen die beiden erstmals gemeinsam Theater: zurzeit noch an der Komödie Winterhuder Fährhaus in Hamburg, vom 30. November 2018 bis zum 6. Januar 2019 an der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater. „Komplexe Väter“ heißt die klassische Boulevardkomödie, die René Heinersdorff den beiden Schauspielern, die er von unterschiedlichen gemeinsamen Arbeiten her kennt, auf den Leib geschrieben hat. „Ich freue mich wahnsinnig mit zwei guten väterlichen Freunden dieses Stück zu machen“, gibt René Heinersdorff zu, und Theaterchef Martin Woelffer ergänzt: „In Hamburg ist die Inszenierung ein Renner und auch hier in Berlin läuft der Vorverkauf richtig gut.“

Darum geht´s
Anton (Jochen Busse) und Erik (Hugo Egon Balder) sind wie Feuer und Wasser und einander in herzlicher Abneigung verbunden. Doch die beiden haben eines gemeinsam: die Tochter Nadine (Katarina Schmidt). Erik ist der leibliche Vater Nadines, Anton ihr Ziehvater. Anton wirft Erik vor, er hätte sich nie um seine Tochter gekümmert. Erik findet die Atmosphäre, die Anton verbreitet, einfach nur „muffig“. Als Nadines Mutter (Alexandra von Schwerin) darauf besteht, dass alle zwei Björn (René Heinersdorff), den neuen Freund der Tochter, gemeinsam mit ihr kennenlernen, ändert sich das Verhältnis der beiden Väter schlagartig, stellen die beiden doch fest, dass der mindestens 20 Jahre älter ist als Nadine. Das finden Anton und Erik gar nicht lustig.

René Heinersdorff, dessen Stücke „Sei lieb zu meiner Frau“, „Der Kurschattenmann“ und „Aufguss“ bereits erfolgreich an den Woelffer-Bühnen liefen, hat „Komplexe Väter“ als temporeiches Wort-Ping-Pong inszeniert und überzeugt auch in der Rolle des für zu alt befundenen Schwiegersohns in spe.

KOMPLEXE VÄTER
Von: René Heinersdorff

Premiere der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater: 30. November 2018
Inszenierung: René Heinersdorff
Kostüm: Andrea Gravemann

Mit: Jochen Busse, Hugo Egon Balder, René Heinersdorff, Alexandra von Schwerin und Katarina Schmidt

Eine Produktion des Theaters an der Kö, Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Voraufführungen: 28. + 29. November, bis 6. Januar 2019

Karten 030/88 59 11-88 und unter www.komoedie-berlin.de