Impulse Theater Festival: Haiko Pfost bleibt Künstlerischer Leiter bis 2023

Impulse Festival ~ Haiko Pfost (© Sophie Thun)

Haiko Pfost bleibt auch über 2020 hinaus Künstlerischer Leiter des Impulse Theater Festivals. Das hat am Montag, 4. November 2019 die Vollversammlung des NRW KULTURsekretariats beschlossen. Damit folgt das höchste Gremium des Impulse-Hauptveranstalters und Trägers einer Empfehlung des Kuratoriums, das sich unter Vorsitz von NRWKS-Direktor Dr. Christian Esch dafür ausgesprochen hat, den Vertrag von Haiko Pfost um drei weitere Festivalausgaben bis 2023 zu verlängern.

Seit der Festivalausgabe 2018 hat der Kurator, Dramaturg und Theaterwissenschaftler die künstlerische Leitung der Impulse inne. Durch die dreiteilige, auf die Städte Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr bezogene Programmgestaltung mit den jährlich wechselnden Schwerpunkten »Showcase«, »Stadtprojekt« und »Akademie« in den beteiligten Städten hat er der wichtigsten Plattform für das Freie Theater im deutschsprachigen Raum eine neue Struktur gegeben. Dabei orientiert sich sein Ansatz an dem Ziel, etablierte Positionen, Entdeckungen und eine große Vielfalt unterschiedlicher Theaterformen zu präsentieren. Zugleich will Pfost der Freien Szene ein Forum für die ästhetische und kulturpolitische Diskussion bieten und dem Freien Theater neue Publikumsschichten erschließen.

Dazu Dr. Christian Esch: »Gemeinsam mit dem Kuratorium der Impulse freue ich mich sehr, dass es unter der erfolgreichen Leitung von Haiko Pfost mit weiteren drei Jahren 2021-23 eine künstlerische und organisatorische Kontinuität gibt. Damit können wir an den bemerkenswerten Erfolg der Festivalausgaben 20218 und 2019 anschließen. Das Kuratorium wird sich gemeinsam mit dem Künstlerischen Leiter mit Nachdruck dafür einsetzen, dass es ab 2021 eine signifikante Erhöhung der Mittel für das Festival gibt. Für die zukünftige Entwicklung der Impulse ist dies dringend erforderlich, auch mit Blick auf die weiter gewachsene Bedeutung des Festivals.«

Haiko Pfost sagte zur Vertragsverlängerung: »Ich freue mich sehr über das Angebot des Kuratoriums, weitere drei Jahre das bedeutendste Festival des Freien Theaters leiten zu dürfen. Ausschlaggebend für den Entschluss, die Zusammenarbeit fortzuführen, waren einerseits die positiven Signale, das Festival entsprechend seiner Bedeutung künftig noch besser finanziell auszustatten. Außerdem freue ich mich auf die Möglichkeit, die Zusammenarbeit mit meinen Festivalpartnern FFT Düsseldorf, Ringlokschuppen Ruhr und studiobühneköln auf Basis der gemeinsamen Erfahrungen nochmals zu vertiefen.«

Impulse Theater Festival 2020: Jubiläumsausgabe

Der kommende, dritte Durchlauf unter der Leitung von Haiko Pfost ist zugleich die Jubiläumsausgabe des 1990 gegründeten Festivals. Der Showcase ist diesmal in Köln angesiedelt. Vom 4. bis 14. Juni 2020 werden in der studiobühneköln, in der Tanzfaktur sowie im Depot des Schauspiel Köln ca. zehn herausragende Positionen der vergangenen Spielzeit und die interessantesten Newcomer der Saison präsentiert. Beim Stadtprojekt in Kooperation mit dem Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim blicken die Impulse auf die leere Mitte einer Gesellschaft, in der sich die Wohlstandsschere immer weiter öffnet. Die Akademie findet diesmal in Kooperation mit dem FFT Düsseldorf statt: als Forum für die Selbstverständigung der Freien Szene, mit mehrtägigen Seminar-, Workshop- und Vortragsprogrammen zu den beiden Themenfeldern »30 Jahre Impulse/Archiv« und »Freies Theater und die Klassengesellschaft«.

Über aktuelle Programmentwicklungen informiert rechtzeitig die Seite impulsefestival.de.