»Hellhörig@Hauptwache«, die neue Konzertreihe des Frankfurt Opern- und Museumorchesters

© Frankfurter Opern- und Museumsorchester

++ Benefizkonzerte für ukrainische Schutzsuchende in Frankfurt
++ Eröffnungskonzert am 3. Mai, 13:15 Uhr

Frankfurt hat eine neue Konzertreihe. In den “Hellhörig”-Konzerten musizieren die Mitglieder des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters mitten in der Stadt: in der Katharinenkirche an der Hauptwache.

Die Uhrzeit ist ungewöhnlich: An jedem Dienstag im Mai ab 13:15 Uhr heißt das Motto „45 Minuten Musik – sonst nix“.

Alle “Hellhörig”-Konzerte finden für einen guten Zweck statt. Im Mai werden Spenden für Schutzsuchende aus der Ukraine gesammelt. Der “Ukrainische Verein in Frankfurt e.V.” kümmert sich um neu angekommene Kinder aus der Ukraine. Er organisiert muttersprachliche Samstagsschulen, Freizeitbeschäftigungen und Ausflüge. Spenden werden vor Ort gesammelt. Aber schon jetzt kann man das Projekt unterstützen: www.betterplace.org/f41785

Artur Podlesniy, stellvertretender Konzertmeister des Orchesters und Ukrainer: „ Jeden Tag fallen Bomben auf meine Heimatstadt Charkiw. Mein Land steht unter Beschuss. Wir können von hier aus leider nicht viel dagegen tun. Umso wichtiger ist es, den Menschen zu helfen, die hier Schutz suchen. Gut, dass mein Orchester dies unterstützt.“.

© Frankfurter Opern- und Museumsorchester

Die Reihe “Hellhörig” findet ab sofort immer im Frühling und im Herbst (ab September) in der Katharinenkirche statt. Mit diesen Benefizkonzerten möchten sich das Orchester seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst nachgehen: „Wir möchten das kulturelle und gesellschaftliche Zusammenleben Frankfurts und darüber hinaus aktiv mitgestalten.“ sagt Elisabeth Friedrichs, Mitglied des Orchestervorstands. „Die Kraft der Kultur kann viele Brücken schlagen – gern auch außerhalb der etablierten Räume.“


Eröffnungskonzert am 3. Mai, 13:15 Uhr, Katharinenkirche (Hauptwache)

Programm:

  • W.A.Mozart Streichquartett G Dur KV 134
  • Amen (Hayr Surb) Liturgischer Gesang, Armenien, 12 Jh.
  • Franz Schubert Quartettsatz C Moll

Artur Podlesniy – Violine
Aischa Gündisch – Violine
Elisabeth Friedrich – Viola
Bogdan Kisch – Violoncello
Mane Harutyunyan – Duduk Solo

museumsorchester.de