Heidelberger Frühling Streichquartettfest 2023 mit Rekordbilanz

Heidelberger Frühling: Streichquartettfest ~ NOVO Quartet, 1.Preis (© studio visuell)

Auslastung lag bei 98 %, 9 von 10 Veranstaltungen ausverkauft

Mit einem voll besetzten Abschlusskonzert ging heute das viertägige 19. Heidelberger Frühling Streichquartettfest unter dem Motto „Mozart!“ in der Alten Pädagogischen Hochschule Heidelberg zu Ende. Es gilt als Pionierfest seiner Art und konnte nach der pandemiebedingten Absage 2021 und der kapazitätsbeschränkten Ausgabe 2022 wieder vor vollen Sälen stattfinden. Mit rund 4000 verkauften Tickets für die insgesamt 10 Konzerte und Workshops war die Auslastung mit 98 % Prozent so hoch wie nie zuvor. 9 von 10 Veranstaltungen waren ausverkauft. Neben Publikum aus der Region zog das Festival wieder Quartett-Freunde aus ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich, Belgien, Frankreich, Großbritannien oder Schweden nach Heidelberg.

Ich freue mich, dass unser Konzept der intensiven Beschäftigung mit dem Streichquartett und der persönlichen Begegnung mit den Künstler*innen diesen enormen Zuspruch hat. Nicht nur in den Konzerten sondern eben auch in vertiefenden Workshops. Für uns als Team ist es ein gutes Zeichen auf dem Weg zum großen Musikfestival im Frühling!“,

sagt Intendant Thorsten Schmidt.

Im Zentrum des diesjährigen Streichquartettfest-Programms „Mozart!“ standen die Streichquartette von Wolfgang Amadeus Mozart, gespiegelt mit Werken von Zeitgenossen Mozarts und Komponist*innen unserer Zeit. Zu Gast waren sechs junge internationale Spitzenquartette: Armida Quartett, Chaos String Quartet, Consone Quartet, Leonkoro Quartet, Marmen Quartet und Quatuor Voce. Oliver Wille, Professor für Streicherkammermusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, leitete die Workshops.

Das Eröffnungskonzert wurde vom Medienpartner SWR2 aufgezeichnet und wird am 30. Januar 2023 um 20.05 Uhr als Abendkonzert gesendet.

Bereits am 18. Januar wurde der biennale Wettbewerb der Irene Steels-Wilsing Stiftung für junge Streichquartette im Rahmen des Heideberger Frühling Streichquartettfests ausgetragen. Sieben Ensembles waren für die Teilnahme zugelassen worden. Der mit 12.000 Euro dotierte 1. Preis ging an das NOVO Quartet aus Dänemark, damit verbunden ist auch ein Engagement beim Heidelberger Frühling Streichquartettfest 2024. Der 2. Preis mit 6 000 Euro ging an das Chaos String Quartet, der 3. Preis mit 4 000 Euro an das Malion Quartett, beide aus Deutschland. Den vom Freundeskreis des Heidelberger Frühling e.V. gestifteten Publikumspreis in Höhe von 1 000 Euro gewann ebenfalls das NOVO Quartet.

Frühling: Streichquartettfest ~ Chaos String Quartet
(© studio visuell)

In der Jury saßen Musikjournalistin Eleonore Büning, der Cellist des Amaryllis Quartetts Yves Sandoz, die Violinistin des Aris Quartetts Noémi Zipperling sowie Annett Baumeister, Programmdirektorin des Heidelberger Frühling und Irene Schwalb, Bratschistin und künstlerische Beraterin für das Streichquartettfest.

Das Heidelberger Frühling Streichquartettfest gilt als Erstes seiner Art. Was als Schwerpunktwochenende im Musikfestival Heidelberger Frühling begann, hat sich seit 10 Jahren als eigenes Festival im Januar etabliert. Die Möglichkeit der intensiven Begegnung zwischen Ensembles und Publikum und die Dichte an verschiedenen Veranstaltungsformaten zieht ein Kenner- und Liebhaberpublikum aus der ganzen Welt nach Heidelberg.

Die 20. Ausgabe des Heidelberger Frühling Streichquartettfests findet vom 18. bis zum 21. Januar 2024 statt.

Heidelberger Frühling

Kammermusik + Saison 2022/23
Wettbewerb „Das Lied“:
1.–5. März 23
Musikfestival: 17. März – 15. April 23

heidelberger-fruehling.de