„Heidelberger Frühling“ startet mit Personalverstärkung in die neue Saison

Annett Baumeister und Christian Eckhardt (© Heidelberger Frühling)

Kurz vor der Veröffentlichung des Festivalprogramms 2021 am 23. Oktober gibt der „Heidelberger Frühling“ zwei Personalien bekannt: Annett Baumeister ist Leiterin des Geschäftsbereichs „Kunst und Innovation“ und ist in Absprache mit dem Intendanten Thorsten Schmidt zuständig für die Programmplanung des „Heidelberger Frühling“, des Heidelberger Streichquartettfests und der Abonnementreihe „Kammermusik Plus“ sowie der Veranstaltungen des Internationalen Liedzentrums Heidelberg. Zuvor war sie Leitende Konzertreferentin am Festspielhaus Baden-Baden. Christian Eckhardt wird ab 1. Oktober 2020 Kaufmännischer Direktor der Heidelberger Frühling gGmbH. Ihn zieht es von der Elbe an den Neckar: Er war bis Ende der vergangenen Saison Verwaltungsdirektor und stellvertretender Intendant der Dresdner Musikfestspiele und hat erfolgreich die Entwicklung des Festivals unter der Leitung des Cellisten Jan Vogler vorangetrieben.

„Es freut mich sehr, dass der ‚Heidelberger Frühling‘ mit Annett Baumeister und Christian Eckhardt zwei herausragende und erfahrene neue Kollegen gewinnen konnte, die wesentliche neue Impulse setzen werden und wichtige Weichen für die Zukunft des Unternehmens stellen können. Unsere Aufgabenvielfalt ist in den letzten Jahren sehr gewachsen und es ist großartig, dass wir nun personell breiter aufgestellt die nächsten Schritte gehen können.” „Dem Ruf zum ‚Heidelberger Frühling‘ zu folgen, fiel mir nicht schwer, bietet dieses Festival mit seinen verschiedenen Bereichen doch unzählige Möglichkeiten künstlerisch kreativ zu sein, neue Wege mit KünstlerInnen zu gehen, Formate zu entwickeln und ein internationales Netzwerk zu leben“, sagt Annett Baumeister. „Ich freue mich darauf, meine bisherigen Erfahrungen beim ‚Heidelberger Frühling‘ einbringen zu können und so an der dynamischen Entwicklung des Festivals und der zahlreichen innovativen Konzepte zukünftig mitzuwirken“, meint Christian Eckhardt.

Annett Baumeister

Nach einer kaufmännischen und musikalischen Ausbildung sowie eines Kulturmanagement-Studiums an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg war Annett Baumeister Assistentin der Geschäftsführung beim Freiburger Barockorchester. Es folgten Managerpositionen bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen sowie Thomas Hengelbrocks Büro für Internationale Kulturprojekte und seinem Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble, wo sie an der Gründung, künstlerischen Planung und Durchführung des Feldkirch Festival wesentlich beteiligt war. Von 2009 bis 2019 war sie Leitende Konzertreferentin am Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden und hatte im letzten Jahr die Gesamtleitung für Konzert, Oper und Ballett inne.

Christian Eckhardt

Christian Eckhardt arbeitete nach der Berufsausbildung zum Bankkaufmann als Privatkundenberater bei der Sparkasse KölnBonn, bevor er sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Koblenz aufnahm. Während des Studiums absolvierte er ein Praxissemester beim Palais des Beaux-Arts in Brüssel und arbeitete beim Beethovenfest Bonn. Hier wurde er nach Abschluss des Studiums als Mitarbeiter in die kaufmännische Direktion übernommen. Von 2016 bis September 2020 war Christian Eckhardt Verwaltungsdirektor und stellvertretender Intendant der Dresdner Musikfestspiele.

heidelberger-fruehling.de/