Gute Bilanz der Pfingstfestspiele Baden-Baden

Der Intendant des Festspielhauses Baden-Baden Benedikt Stampa und die Geigerin Patricia Kopatchinskaja während eines Empfangs im Foyer des Festspielhauses am 5. Juni 2022 (© Andrea Kremper)

Gelungene Premiere: Baden-Badener Pfingstfestspiele mit dem SWR Symphonieorchester feiern den Weltklang im Welterbe

Die ersten Baden-Badener Pfingstfestspiele mit dem SWR Symphonieorchester sind am Pfingstmontag, 6. Juni 2022, erfolgreich zu Ende gegangen. Rund 4000 Besucherinnen und Besucher kamen zu den drei Sinfoniekonzerten und den kleineren Konzertformaten in der Stadt.

Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa sagt: „Die Pfingstfestspiele boten Weltklang im Welterbe. Das SWR Symphonieorchester glänzte mit Beethoven, Wagner und Mahler. Patricia Kopatchinskaja hat uns am Pfingstsonntag mit Esa-Pekka Salonens hoch virtuosem Violinkonzert wahrlich von den Sitzen gerissen, und die großen Wagner-Stimmen von Camilla Nylund, Bryan Register und Dmitry Ivashchenko wieder große Lust auf Oper gemacht. Mit dem Besuch und den Publikumsreaktionen sind wir angesichts aller aktuellen Umstände in der Kultur zufrieden.

Die Pfingstfestspiele sollen in den kommenden Jahren mit dem SWR Symphonieorchester und internationalen Solisten wie Dirigenten weiterentwickelt werden. „Es ist mir wichtig, dass künstlerische Linien entstehen, und dass wir das Publikum in der phänomenalen Akustik des Festspielhauses immer wieder positiv überraschen“, so Benedikt Stampa.

Für die Pfingstfestspiele 2023 kehrt Teodor Currentzis, der Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters, zurück ans Pult. Richard Wagners soll dann erneut für große Klangerlebnisse im Festspielhaus sorgen.

Offizieller Partner der Pfingstfestspiele 2022 ist die Adolf Würth GmbH und Co KG. Daneben fördert die Baden-Württemberg Stiftung die diesjährigen Pfingstfestspiele des Festspielhauses Baden-Baden.

Das Programm des Festspielhauses wird im Bundesprogramm „Neustart Kultur“ durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

festspielhaus.de