Gemeinsame Probentage zwischen dem Bundesjugendorchester und dem Jugendsinfonieorchester der Ukraine (im August auf Tournee)

© Elionas auf Pixabay

Das Youth Symphony Orchestra of Ukraine und das Bundesjugendorchester verbindet eine langjährige und enge Freundschaft. Mitglieder des Orchesters haben mit Mitgliedern des Bundesjugendorchesters Ende Juni/Anfang Juli einige gemeinsame Probentage im Nordkolleg Rendsburg verbracht und eine gemeinsam Tournee mit Konzerten in Hannover, Berlin und Köln unternommen. Unter der Leitung des jungen ukrainischen Dirigenten Artem Lonhinov. Weitere Informationen zu dem emotionalen und wichtigen Projekt finden sich unter https://www.bundesjugendorchester.de/konzerte/termine/benefizkonzerte-2022.

Das Konzert in der Berliner Philharmonie vom 3. Juli 2022 kann kostenlos in der Digital Concert Hall abgerufen werden: digitalconcerthall.com

Auf dieser Tournee konnten erneut viele Spenden gesammelt werden, sodass das Orchester vorerst weiter in Deutschland bleiben und arbeiten kann. Die nächste Herausforderung ist nun, für die Herren des Orchesters eine längerfristige Aufenthaltsgenehmigung zu erwirken, damit der 90 Tage-Visa-freie-Aufenthalt nicht Ende August jäh endet. Informationen über die Spendenaktion und die Kooperation der Orchester finden sich unter bundesjugendorchester.de.


„United for the future“: Das Jugendsinfonieorchester der Ukraine vereint 70 junge Musiker aus dem ganzen Land unter der Leitung von Oksana Lyniv und geht auf große Europa-Tournee.

Der schrecklicher Angriffskrieg Russlands hat Selbstverständlichkeiten wie europäische Werte, Kunstfreiheit, internationale Freundschaften und vieles mehr in ein neues Licht gerückt. Das Jugendsinfonieorchester der Ukraine setzt den grausamen Umständen zum Trotz seine musikalische Tätigkeiten fort: 2022 bringt es die ukrainische Jugend erneut für eine spannende Konzertsaison zusammen, um ihre Friedensbotschaft von mehr Gerechtigkeit und einer besseren Zukunft durch Musik in die Welt zu tragen.

Auf dem Programm stehen Werke ukrainischer Komponisten, u.a. B. Ljatoschynsky, D. Bocharow, E. Stankowytsch, V. Hubarenko und Z. Almaschi – darunter eine Uraufführung und eine Deutsche Erstaufführung – sowie beliebte Meisterwerke wie Dvořáks 9. Sinfonie „Aus der Neuen Welt“, Mozarts Prager Sinfonie und die „Egmont“ Ouvertüre von Beethoven.

Als Solisten treten weitbekannte ukrainische Musiker auf: Andrii Murza (Violine), Dmytro Choni (Klavier) und Nataliia Kukhar (Soprano), sowie internationale Solisten Stella Louise Göke (Sopran), Musa Nkuna (Tenor), Giulio Alvise Caselli (Bariton).

„Der Aggressor will, dass wir tot sind und still bleiben, wir werden aber unsere Kultur und unsere Werte weiter in die Welt tragen und von unserem Land erzählen – und dieser Krieg wird uns noch stärker machen. Die junge Generation ist unsere Zukunft. Die Musik gewinnt gerade neue Bedeutung für sie und wird zu dem fast einzigen Faden, der sie mit Freiheit, friedlicher Vergangenheit und, hoffentlich, gewaltfreier gerechten Zukunft verbindet. Diese Botschaft wollen wir mit der ganzen Welt teilen“
Oksana Lyniv, Gründerin und Chef-Dirigentin des YsOU

„Als fast einzige Plattform für die Förderung der musikalischen Jugend in der Ukraine unterstützt unser Jugendorchester weiterhin die junge Musiker auf dem Weg ihrer professionellen Entwicklung und durch vielseitige Initiativen auch ihre Familien. Unsere intensive Konzertsaison macht klar, wie stark gefragt ukrainische Kultur ist und gibt den Musikern die wunderbare Perspektive, auf den bedeutendsten Bühnen Europas ihr professionelles Niveau und ihre Leidenschaft zur Musik zu präsentieren“
Alexandra Zaitseva, Direktorin des YsOU

„Seit dem Kriegsanfang gab es keine Möglichkeiten für Musik in der Ukraine. Ich verstehe aber, wie wichtig es im Moment ist, der Welt die Schönheit ukrainischer Kultur zu zeigen. Die Einladungen zu allen bekannten Festivals sind für uns die wunderbare Chance laut darüber zu sprechen.“
Stepan Rura, Posaunist des YsOU

Konzerttermine:

4. und 5. August:
Junge Künstler Bayreuth Festival, Bayreuth
youngartistsbayreuth.de

7. August (18:00 Uhr)
MUSIKEN in Kirchheimbolanden
thornconcept.eu

8. August (19:30 Uhr)
Eröffnungskonzert Festival Lucerne
lucernefestival.ch

10. August (20:00 Uhr)
Young Euro Classic, Berlin, mit Live-Übertragung bei ARTE Concert
young-euro-classic.de

26., 28. und 31. August
MOERS KLINGT
Programminformationen, Kartenvorverkauf unter moers-klingt.de

28. August (19:30 Uhr)
Solidaritätskonzert: Ukraine beim Beethovenfest Bonn, mit Übertragung von Deutsche Welle
beethovenfest.de

18. September (18:00 Uhr)
Herbst Gold Festival in Eisenstadt
herbstgold.at


Die YsOU Sommertournee 2022 wird von der Spendenaktion des Bundesjugendorchesters, DekaBank, Kronberg Academy, Reingau Musikfestival, Sibylle Robert Walter Stiftung, Sparkasse am Niederrhein, Enni, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Kulturstiftung NRW des Landes Nordrhein-Westfalen und vielen grozügigen Spendern unterstützt.


Das Jugendsymphonieorchester der Ukraine ist ein einzigartiges Projekt, das junge talentierte Musiker im Alter von 12 bis 22 Jahren aus allen Teilen der Ukraine zusammenführt und fördert. Das Orchester wurde 2016 auf Initiative der ukrainischen Dirigentin Oksana Lyniv gegründet. Ihre Idee wurde von drei deutschen Partnerinstitutionen unterstützt: dem Beethovenfest Bonn, dem Bundesjugendorchester Deutschland sowie der Deutschen Welle. Die ersten Auftritte des neu geschaffenen ukrainischen Ensembles fanden gemeinsam mit dem Bundesjugendorchester 2017 mit Konzerten in Lviv, Kiew, Berlin und beim Beethovenfest statt. In den folgenden Jahren spielte das Orchester mehrmals im Rahmen des Festivals LvivMozArt in Lviv, in der Ukrainischen Nationalphilharmonie in Kiew und der Nationaloper in Odessa sowie beim Musikverein in Graz. Im August 2019 war das Orchester beim Festival Junger Künstler in Bayreuth als Residenzorchester zu Gast. Seither gilt das Orchester als etablierter Kulturbotschafter der Ukraine in der Welt.

Nach Ausbruch des russischen Krieges in der Ukraine hat das Jugendorchester gemeinsam mit dem Slowenischen Jugendorchester ein großes Evakuierungsprojekt für junge Musiker aus der ganzen Ukraine initiiert: „Music for the Future“ in Ljubljana, Slowenien.

ysou.com.ua