Gauthier Dance und Dance Company Theaterhaus Stuttgart: Neuer Duo-Abend „Deuces“ – Premiere 16. März 2019

Deuces ~ Theaterhaus Stuttgart ~ Joana Martins & Sidney Elizabeth Turtschi in Ed Wubbe: Land ho (Probenfoto von Regina Brocke)

Das gab es noch nie bei Gauthier Dance – eine Produktion, die fast ausschließlich im Ausland entstand. Und auch das gab es noch nie bei Gauthier Dance – eine Produktion mit gleich acht Uraufführungen internationaler Star-Choreographen, von denen die meisten schon lange auf Eric Gauthiers Wunschliste standen. Natürlich hängt beides miteinander zusammen. Denn da es aussichtslos schien, die Vielbeschäftigten zeitgleich für die Kreation nach Stuttgart zu holen, hat Eric Gauthier den Spieß einfach umgedreht und ließ seine Tänzerinnen und Tänzer im Januar und Februar nach ganz Europa ausschwärmen. Zwei der acht Künstler haben schon direkt mit der Company gearbeitet, die anderen sechs freuen sich sehr auf das Kennenlernen.


Plakatmotiv Deuces
(Foto: Maks Richter)

Die Deuces-Choreographen im Überblick:

Nacho Duato – Proben in Madrid: Ein Duo des spanischen Meisterchoreographen zählt bereits zu den Publikumslieblingen im Repertoire von Gauthier Dance: VIOLONCELLO, der poetische Pas de deux aus Duatos legendärer J.S. Bach-Hommage Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere, der die Tänzerin in das Instrument, den Tänzer in den Cellisten verwandelt. Nun hat der frühere Chef der Compañía Nacional de Danza sowie des Berliner Staatsballetts und derzeitige Hauschoreograph des Michailowski-Theaters St. Petersburg erstmals für Gauthier Dance kreiert.

Rui Horta – Proben in Montemor-o-Novo (Portugal): Choreograph und Multitalent Horta hat sich auch als Bühnenbildner, Licht-Designer, Film- und Opernregisseur einen Namen gemacht. Tanzstücke kreierte er unter anderem für das Cullberg Ballett, das Ballett Gulbenkian, das Nederlands Dans Theater sowie in Residenzen am Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt und Muffatwerk München. Mit dem O espaço do Tempo in einem Kloster aus dem 16. Jahrhundert leitet er seit 18 Jahren DAS multidisziplinäre Research-, Residence- und Produktionszentrum für zeitgenössischen Tanz in Portugal.

Barak Marshall – Proben in Tel Aviv: Gebürtig aus Los Angeles, teilt Barak Marshall seine Zeit zwischen LA und Israel. Heute arbeitet er für Topkompanien auf der ganzen Welt. Dabei sah es nach einem schlimmen Beinbruch mehrere Jahre lang so aus, als würde sich der damalige Hauschoreograph der Batsheva Dance Company komplett vom Tanz verabschieden. Künstlerisch umzusatteln wäre ihm nicht schwergefallen: Marshall ist im zweiten Leben Sänger, für Klassik und die Musik des Nahen Ostens, und stand unter anderem mit Yo-Yo Ma und dessen Silk Road-Ensemble auf der Bühne.

Richard Siegal – Proben in Madrid: Der bekennende Avantgardist und Wanderer zwischen den Disziplinen zählt zu den derzeit höchst gehandelten Choreographen. Mit seinem 2016 gegründeten Ballet of Difference mit Doppelsitz in Köln und München feiert der längst europäisierte US-Amerikaner Freiheit und Vielfalt jenseits von sexuellen, politischen oder sozialen Festschreibungen. Sein Duo für Gauthier Dance packte er zwischen gleich zwei Beiträge zum Festival BAUHAUS 100 und eine neue Kreation für Balanchine | Forsythe | Siegal, ein Programm des Berliner Staatsballetts.

Ed Wubbe – Proben in Rotterdam: Es sind Choreographen wie Ed Wubbe, die die Niederlande zum Mekka des zeitgenössischen Tanzes gemacht haben. Der langjährige, vielfach preisgekrönte Direktor des Scapino Ballett Rotterdam ist berühmt für seine stark musikalisch geprägten Stücke, die inspiriert sind von großen Werken des europäischen Kulturerbes und die klassische und moderne Elemente zu einer unverwechselbaren eigenen Handschrift verschmelzen.

Guy Weizman & Roni Haver – Proben in Groningen (Niederlande): Das preisgekrönte Choreographenpaar begann seine Karriere bei der „Mutter aller israelischen Ensembles“, der Batsheva Dance Company in Tel Aviv. Nach Stationen in Belgien, Spanien und den Niederlanden gründeten sie ihre eigene Kompanie Club Guy & Roni in Groningen, die für ihre konsequent interdisziplinäre Arbeit gerühmt wird. In Deutschland wurden sie vor allem durch ihre Residenzen beim Staatstheater Mainz und dem Oldenburgischen Staatstheater bekannt.

Mauro Bigonzetti – Proben in Fano (Italien): Der langjährige Künstlerische Leiter von Aterballetto hat den zeitgenössischen Tanz in Italien geprägt wie kein anderer. Mit Gauthier Dance hat er schon mehrfach und sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Cantata, seine leidenschaftliche Hommage an die Musik und die Menschen aus dem äußersten Süden Italiens, wurde zu einem der beliebtesten Stücke im Repertoire der Company. Eigens kreiert für Gauthier Dance waren der Pas de deux Pietra Viva und vor allem das auch visuell überwältigende, abendfüllende Ballett Alice nach Lewis Carroll.

Marco Goecke – Proben in Stuttgart: Marco Goecke und Gauthier Dance verbindet eine Beziehung, über die man nicht mehr viel zu sagen braucht. Nach dem umjubelten Solo I Found a Fox für Eric Gauthier, dem inzwischen als Klassiker geltenden NIJINSKI und zuletzt Infant Spirit für den Tanzabend Grandes Dames kreierte der weltweit gefragte Choreograph das neue Duo für Deuces erstmals in seiner Funktion als Artist-in-Residence für Gauthier Dance. Das Theaterhaus Stuttgart und die Company sagen: Willkommen, Marco!


Deuces
8 Duos. 8 Uraufführungen.
Mit Choreographien von: Mauro Bigonzetti, Nacho Duato, Marco Goecke, Rui Horta, Barak Marshall, Richard Siegal, Guy Weizman & Roni Haver, Ed Wubbe
Eine Produktion von Theaterhaus Stuttgart

Künstlerische Leitung/Choreograph: Eric Gauthier
Ballettmeisterinnen: Louisa Rachedi, Federica Dadamo, Alexandra Brenk
Company Coach: Egon Madsen
Künstlerische Koordination Bühne und Kostüme: Gudrun Schretzmeier
Technische Produktionsleitung: Mario Daszenies
Produktionsleitung: Lisa Beck
Tanz: Douglas de Almeida, Bruna Andrade, Louiza Avraam, Nora Brown, Sandra Bourdais, Anneleen Dedroog, Maurus Gauthier, Rosario Guerra, Réginald Lefebvre, Nicholas Losada, Joana Martins, Alessio Marchini, Barbara Melo Freire, Garazi Perez Oloriz, Jonathan dos Santos, Robert Stephen, Sidney Elizabeth Turtschi, Theophilus Veselý


Tanzprofil am Montag, 11. März 2019 um 19:30 Uhr (Theaterhaus Stuttgart, T2)

Premiere im Theaterhaus Stuttgart, T1: 16. März 2019


Probenfotos Regina Brocke
Jonathan dos Santos & Theophilus Veselý in Marco Goecke, The Heart
Joana Martins & Sidney Elizabeth Turtschi in Ed Wubbe, Land ho
Louiza Avraam & Réginald Lefebvre in Barak Marshall, Honigsaft

www.theaterhaus.com