Für Klassik begeistern mit IM.PULS ~ Jugendliche entdecken mit Künstlern klassische Musik

Auftakt IM.PULS (© Manalo Press / Michael Bode)

Am Donnerstag, den 7. Oktober 2021, wurde der Startschuss für das mehrjährige Projekt „IM.PULS“ gesetzt. Gemeinsam mit den Musikern des Vision String Quartetts sowie Musikvermittlern und Bildungsexperten der Musikhochschule Freiburg setzen sich insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen der Region in Workshops, Konzertbesuchen und anhand digitaler Lernmaterialien intensiv mit klassischer Musik auseinander. Ziel des Projektes ist es, die Jugendlichen nachhaltig für Klassik zu begeistern.

Jung, frisch und neugierig

Impulsgebend sind bei dem Projekt die Musiker des Vision String Quartetts. Die jungen Kammermusiker waren im Februar 2021 beim ersten HAUSFESTSPIEL im Festspielhaus Baden-baden zu Gast. Neben einem digitalen Konzert haben sie bereits in einem virtuellen Klassenzimmer gezeigt, wie gut sie mit Schülerinnen und Schülern zusammenarbeiten können. Sie selbst versuchen bei Ihren Konzerten durch eine Kombination aus klassischen und selbst komponierten, modernen Werken auch das junge Publikum zu erreichen. Neben traditionellen Spielweisen experimentiert das Quartett mit neuen Techniken, die sich in Ihren Kompositionen widerspiegeln. Durch Ihren frischen Umgang mit klassischer und moderner Musik ist das Vision String Quartett perfekt für das Projekt geeignet.

Erster Tag, erste Eindrücke

Zur Eröffnung des Projektes konnten die Schülerinnen und Schüler des Leistungsfachkurses Musik, unter anderen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Gundelfingen und der Klosterschule Hl. Grab Baden-Baden, gemeinsam mit den Kammermusikern musizieren. Im nächsten Schritt lag der Fokus weiterhin auf dem musikalischen, aber auch persönlichen Kennenlernen der Teilnehmenden. Einem kurzen Konzert der Vision String Quartetts folgte eine Fragerunde, bei der die Jugendlichen die Möglichkeit hatten, ihre ganz persönlichen Fragen an die Musiker zu stellen. Im weiteren Verlauf wurde in Kleingruppen die Wünsche und Erwartungen an die Zusammenarbeit gesammelt und über gemeinsame Projektziele, wie beispielsweise die Produktion eines Musikvideos oder die Entwicklung neuer Konzertformate, diskutiert. Hierbei wurden die ersten Grundsteine für den weiteren Verlauf des Projektes gesetzt. Wie die definierten Ziele erreicht werden und sich die Umsetzung gestaltet bestimmen dabei die Schülerinnen und Schüler.

Wie geht es weiter?

Im ersten Projektjahr wird sich zentral der Konzeption gewidmet. Hierzu wird das Vision String Quartett und die Musikvermittler und Bildungsexperten in den kommenden Monaten an die verschiedenen Schulen reisen, um die Konzeptionsphase fortzuführen. Das nächste große Treffen mit allen Beteiligten ist in einem halben Jahr geplant.

Das Projekt wird von der T. von Zastrow Foundation ermöglicht.

festspielhaus.de / visionstringquartet.com