Frühbucher-Rabatt der Ruhrtriennale endet am Sonntag

Spielort der Ruhrtriennale: Maschinenhalle Zweckel, Gladbeck (© Jörg Brüggemann / Ostkreuz / Ruhrtriennale)

Bochum, – Noch bis zum 5. Mai 2019 bietet die Ruhrtriennale einen Frühbucher-Rabatt von 15 % Ermäßigung für über 100 Veranstaltungen an. Bereits ab 10 € sind Tickets für das Festival der Künste erhältlich, das vom 21. August bis 29. September 2019 Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance und Bildende Kunst in die Industriehallen des Ruhrgebiets bringt.

Neu in den Vorverkauf startet Christiane Jatahys Performance „Unsere Odyssee. The lingering now“ deren Deutsche Erstaufführung ab 19. September in der Gebläsehalle des Landschaftsparks Duisburg-Nord zu sehen ist. Des Weiteren steht nun das Programm von Jonas Staals utopischen Trainingslager „Training for the Future“ fest, das vom 20. bis 22. September in der Bochumer Jahrhunderthalle stattfindet. Alle Informationen zu den Trainings sind ab sofort unter www.ruhr3.com/training zu finden.

Neben den Musiktheater-Kreationen wie Christoph Marthalers „Nach den letzten Tagen. Ein Spätabend“ (ab 21.8.) und Kornél Mundruczós „Evolution“ (ab 5.9.) sind die Uraufführungen von Jan Lauwers Schauspiel-Produktion „All the good“ (ab 22.8.), Bruno Beltrãos „New Creation“ (ab 6.9.) und Sharon Eyals „Chapter 3“ (ab 26.9.) sowie ein vielfältiges Konzertprogramm bei der diesjährigen Ruhrtriennale zu erleben.

Eintrittskarten für die Ruhrtriennale sind telefonisch unter der Tickethotline 0221 28 02 10, online auf www.ruhrtriennale.de oder persönlich an über 2.500 Vorverkaufsstellen in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland erhältlich. Eine Übersicht ist unter www.ruhr3.com/vvk zu finden.

Das Programmbuch der Ruhrtriennale kann unter www.ruhr3.com/programmbuch kostenfrei bestellt werden.

Die Ruhrtriennale – das Festival der Künste lädt jedes Jahr zeitgenössische Künstler*innen ein, die monumentale Industriearchitektur der Metropole Ruhr zu bespielen. Hallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und der Stahlindustrie verwandeln sich jedes Jahr in beeindruckende Spielorte für Kunst an den Schnittstellen von Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance und Bildender Kunst und machen die Ruhrtriennale zu einem weltweit einzigartigen Festival.

Die Programmausrichtung wird maßgeblich von der Intendanz bestimmt, die alle drei Jahre neu berufen wird. Die Intendantin der Festivalausgabe von 2018 – 2020 ist Stefanie Carp.
Die Ruhrtriennale 2019 findet vom 21. August 29. September statt.