Festspielzeit auf BR-KLASSIK

Bayerische Staatsoper am Max-Joseph-Platz in München (© BR/Felix Löchner)

Von Salzburg bis Luzern, von Bayreuth bis Garmisch-Partenkirchen: Mit BR-KLASSIK ist ab Dienstag, den 29. Juni, der nach Corona wieder aufblühende Sommer internationaler Musikfestspiele unmittelbar zu erleben. Bis zum 12. September sind Musikfans in der diesjährigen Festspielzeit über Radio, Videostream und TV bei herausragenden Opernaufführungen und Konzerten hautnah dabei.

Lange herrschte Ungewissheit, einige Sommerfestivals wurden abgesagt oder in den Herbst verschoben aufgrund der schwer kalkulierbaren Pandemiesituation. Doch angesichts sinkender Infektionszahlen hat das Musik- und Kulturleben nun doch endlich wieder Fahrt aufgenommen. So finden sowohl die Münchner Opernfestspiele als auch die Festspiele in Bayreuth und Salzburg, in Bregenz und Luzern statt. Auch BR-KLASSIK holt die Festspielzeit wieder ins Programm und präsentiert aktuelle Highlights und ausgewählte Top-Aufführungen der vergangenen Jahre.

Festivals in Bayern

Über den gesamten Juli hinweg bis in den August stehen bayerische Festivals im Zentrum, denen BR-KLASSIK schon lange partnerschaftlich verbunden ist, darunter u. a. das Mozartfest Würzburg, der Kissinger Sommer oder die Richard-Strauss-Tage in Garmisch. Auch die beliebten Klassik Open Airs vom Odeonsplatz und aus Nürnberg sind im Radio und Videostream zu erleben. Von den Münchner Opernfestspielen wird die neue “Idomeneo”-Produktion am 24. Juli live im Radio präsentiert. In der letzten Juliwoche ist BR-KLASSIK traditionell wieder mit vier Liveübertragungen bei den Bayreuther Festspielen vor Ort: Zur Eröffnung am 25. Juli trägt erstmals in der Festspielgeschichte eine Frau die musikalische Verantwortung für eine Neuproduktion: Oksana Lyniv dirigiert Wagners “Der Fliegende Holländer”, den BR-KLASSIK live im Radio und Videostream überträgt und 3sat am 31. Juli im TV ausstrahlt. Radio-Liveübertragungen von “Die Meistersinger von Nürnberg”, “Tannhäuser” und “Die Walküre” folgen.

Internationale Highlights

Die selten gespielte Oper “Nero” von Arrigo Boito als Eröffnungspremiere der diesjährigen Bregenzer Festspiele sendet BR-KLASSIK live im Radio (21.7.), und auch die Salzburger Festspiele stehen im Fokus: u. a. mit der Radioübertragung der “Don Giovanni”-Neuproduktion unter Leitung von Teodor Currentzis (28.7.), Konzertübertragungen sowie einem Festspielmagazin im BR Fernsehen am 27. Juli und einer ttt-Sonderausgabe im Ersten. Die Radio-Liveübertragung des Eröffnungskonzerts des Lucerne Festivals am 13. August unter Leitung von Riccardo Chailly und die Last Night of the Proms der BBC in London (11.9.) sind weitere internationale Eckpfeiler im Angebot des Festspielsommers.

Eine vollständige Programmübersicht der BR-KLASSIK-Festspielzeit findet sich online unter br-klassik.de.