Exklusives Adventskonzert – Daniel Behle singt am Nikolaustag Advents- und Weihnachtslieder im Festspielhaus Baden-Baden

Daniel Behle (© Linda Schier)

„Von Engeln und Hirten“ singt Tenor Daniel Behle. Gemeinsam mit der lautten compagney Berlin stimmt er mit Weihnachtsmelodien aus aller Welt am 6. Dezember 2019, 20 Uhr im Festspielhaus auf das schönste Fest des Jahres ein.

Ob auf dem Grünen Hügel in Bayreuth, bei den Berliner Philharmonikern oder als Liedsänger – überall begeistert Tenor Daniel Behle mit seiner ungemein ausdrucksstarken Stimme. Und schon längst wird er in einem Atemzug mit dem legendären Fritz Wunderlich genannt. Ein Konzert mit Daniel Behle ist daher immer ein Fest. Am Nikolaustag lädt er gemeinsam mit der preisgekrönten lautten compagney Berlin zu einem stimmungsvollen Abend, bei dem im Festspielhaus internationale Weihnachtslieder aus fünf Jahrhunderten erklingen.


Daniel Behle
(© Linda Schier)

„Weihnachten ist ein Fest der Ruhe und des inneren Friedens für meine Familie und mich. Ein Moment im Jahr, um sich auf das Wesentliche zu besinnen und Kraft für das Unwesentliche zu sammeln. Zusammen zu musizieren gehört für mich auch in diese Zeit“ sagt Daniel Behle. Der vielseitige Tenor und Komponist ist gleichermaßen in Konzert, Lied und Oper erfolgreich. Sein Repertoire reicht von barocken Meisterwerken über klassisches und romantisches Repertoire bis hin zu Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts. Er konzertiert u.a. mit der Staatskapelle Dresden, dem NDR Elbphilharmonie Orchester, Santa Cecilia Rom, den Wiener Symphonikern, der Bachakademie Stuttgart und dem Gewandhausorchester Leipzig. Er arbeitete mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Marek Janowski, Ingo Metzmacher, Kent Nagano, Thomas Hengelbrock und Yannick Nézet-Séguin. 2017 debütierte er als David in „Die Meistersinger von Nürnberg“ in einer Inszenierung von Barrie Kosky unter der Leitung von Philippe Jordan bei den Bayreuther Festspielen sowie in Missa solemnis bei den Berliner Philharmonikern. Neben dem David singt er bei den Bayreuther Festspielen den Walther von der Vogelweide in „Tannhäuser“. Als Lohengrin debütiert er in dieser Spielzeit mit einer weiteren Wagner-Partie an der Staatsoper Stuttgart.
Daniel Behle gibt Liederabende u.a. in der Alten Oper Frankfurt, bei der Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart, am Theater Bern und im Brucknerhaus Linz.

Die lautten compagney Berlin ist eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles. Ganz gleich, ob als Kammerensemble oder als Opernorchester, mit ansteckender Spielfreude und innovativen Konzepten überwindet das Ensemble unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Katschner immer wieder Grenzen und sucht die Begegnung mit neuen Klängen und anderen Künsten. Die lautten compagney Berlin wurde für ihr Album „War & Peace“, das Musik aus der Zeit des 30jährigen Krieges mit Chansons von Hanns Eisler und Friedrich Hollaender kombiniert, mit dem OPUS Klassik 2019 ausgezeichnet. In diesem Jahr feiert die lautten compagney ihr 35jähriges Bestehen. In der DDR in einer Zeit als Lautenduo gegründet in der historisch Informierte Aufführungspraxis noch als „Müsligeiger“ bezeichneten und eher belächelten wenigen Spezialisten war, hat sich das Ensemble nach der Wende zu einer gefragten Kammermusik- und Opernformation entwickelt. Seit 2004 sind sie jedes Jahr als Opernensemble zu Gast bei den Händelfestspielen Halle. Heute laden sie mit besonderen Programmen und oft zeitgenössischer Musik ihr Publikum regelmäßig dazu ein, „Klassische Musik“ neu zu erfahren und Wahrnehmungsschranken zu überwinden.

Weitere Informationen und Tickets: festspielhaus.de
Persönliche Beratung und Reservierungen: Tel. 07221 / 30 13 101