Europa Open Air mit 20.000 Besuchern wieder ein voller Erfolg

Europa musikalisch gefeiert

Europa Open Air des hr-Sinfonieorchesters und der Europäischen Zentralbank 2019 (Bild © hr/Ben Knabe)

„Der Abend war magisch!“, so die Europa-Open-Air-Besucherin Monika Bohte aus Bad Vilbel. „Ich fand es fantastisch. Ich komme als Darmstädter nicht so oft hierher, aber es ist eine wahnsinnig tolle Location – mit dem Fluss und der Brücke, Wahnsinn!“, fand Günther Franke, einer der tausenden Besucherinnen und Besucher der Weseler Werft.

Und Andreas Bühring aus Frankfurt war gerührt: „‘Freude schöner Götterfunken – alle Menschen werden Brüder‘ … Diese fast andächtige Stille gerade bei dem letzten Stück, das war wunderbar! Man lernt hier jedes Mal neue Menschen kennen. Alles Menschen, die so ein schönes Gefühl in sich tragen, und das macht dieses Open Air zu etwas ganz Besonderem!“ So und ähnlich lauteten die Kommentare der rundum glücklichen Besucher auf der Weseler Werft in Frankfurt nach dem Europa Open Air am gestrigen Donnerstag. hr-Intendant Manfred Krupp: „Das Europa Open Air in diesem Jahr war wieder ein rundum fantastischer Konzertabend vor der großartigen Kulisse der Frankfurter Skyline. Die hr-Bigband und das hr-Sinfonieorchester mit ihren hochkarätigen Gastsolisten Till Brönner und Alice Sara Ott haben sich dem Publikum bestens präsentiert. Dazu zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Ich freue mich sehr über die Tausenden Besucherinnen und Besucher, die ans Mainufer gekommen sind und Jazz und Klassik live erlebt haben. Dieser große Zuspruch zeigt, wie sehr unsere beiden Klangkörper im Frankfurter und auch im hessischen Kulturleben verankert sind.“


Dirigent Alain Altinoglu beim Europa Open Air 2019
Bild © hr/Ben Knabe

„So kann Europa klingen! Gestern haben wir zum dritten Mal ein fantastisches Europa Open Air Konzert erleben dürfen. Das hr-Sinfonieorchester und die hr-Bigband haben alle Register gezogen anlässlich der Eröffnung der Europa Kulturtage der EZB, die dieses Jahr ganz Europa und das 20-jährige Jubiläum des Euro feiern. Die positive Resonanz der Europa Open Air Fans zeigt, dass wir mit diesem Engagement und der Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk den richtigen Ton treffen“, so Christine Graeff, Leiterin der Generaldirektion Kommunikation der Europäischen Zentralbank.

Bereits weit vor dem offiziellen Einlass um 16 Uhr bildeten sich lange Warteschlangen an den Zugängen zur Weseler Werft. Wie schon im vergangenen Jahr waren die besten Plätze vor der Bühne innerhalb von wenigen Minuten belegt. Auch diesmal hatten es sich die Besucher nicht nehmen lassen, bei perfektem Wetter auch ihre Picknickdecken auszubreiten. Auf dem Gelände nutzten 12.000 Menschen die Chance, die hr-Bigband und das hr-Sinfonieorchester unter freiem Himmel zu erleben. Rund 8.000 Menschen hörten sich das Konzert von der gegenüberliegenden Mainseite, von der Deutschherrnbrücke und von den Balkonen der benachbarten Wohnhäuser an.

Um 18 Uhr und bei strahlendem Sonnenschein startete die hr-Bigband ihr mit „Blue Eyed Soul“ überschriebenes Programm unter der Leitung des schwedischen Flötisten Magnus Lindgren. Zusammen mit dem deutschen Star-Trompeter und Aushängeschild des europäischen Jazz Till Brönner, der sich selbst zuvor als „Europäer mit deutschen Wurzeln“ bezeichnet hatte, sorgte die Band für eine wunderbare Mischung aus instrumentalem Glanz und eleganter Lässigkeit auf der Weseler Werft.

Um 20.15 Uhr betraten die Musiker des hr-Sinfonieorchesters die Bühne und präsentierten unter dem französischen Dirigenten Alain Altinoglu mitreißende Werke von Georg Friedrich Händel, Guiseppe Verdi, Franz Liszt, Jacques Offenbach, Georges Bizet, Albert Roussel und Ludwig van Beethoven. Solistin war die gefeierte Pianistin Alice Sara Ott. Am Ende gab es Zugabe-Rufe, tosenden Applaus und Standing Ovations.

Der Video-Livestream wurde rund 9.000-mal abgerufen, der Facebook-Livestream mehr als 7.000-mal und dabei vielfach lobend kommentiert. Die Fernsehübertragung des Open-Air-Konzertes hatte gestern einen Marktanteil von 11,3 Prozent. In Hessen sahen die Übertragung 230.000 Menschen, bundesweit waren es durchschnittlich 440.000.

All diejenigen, die es nicht an die Weseler Werft geschafft hatten, haben die Möglichkeit, das Konzertereignis als Video-on-Demand auf hr-sinfonieorchester.de und auf hr-bigband.de anzuschauen.

Das Event im Social Web: #EuropaOpenAir