Erste Vorschau auf das ARTE Programm 2022

© ARTE G.E.I.E.

ARTE feiert 30. Geburtstag! Im Mai 1992 ging der deutsch-französische Kulturkanal an den Start. Aus diesem Anlass wird ARTE über das ganze Jahr 2022 – im Fernsehen und in der Mediathek – ein besonderes Jubiläumsangebot anbieten. Den Auftakt im TV macht am 1. Februar 2022 die vierteilige Saga „Rottet die Bestien aus!“ von Raoul Peck.

Im Februar begleitet ARTE wie in jedem Jahr die „Berlinale“ und widmet dieses Mal unter anderem Christiane Felscherinow einen Abend, besser bekannt als „Christiane F.“, mit dem berühmten Spielfilm sowie zwei Dokumentationen.

Auch Friedrich Wilhelm Murnaus Dracula-Verfilmung „Nosferatu“ feiert 2022 runden Geburtstag. Zum 100. widmet ARTE einem der Urväter des Horrorfilms einen Vampirschwerpunkt.

Im März darf sich das Publikum außerdem mit den ArteKinoClassics auf 20 europäische Filmschätze, untertitelt in sechs Sprachen, freuen.

2022 nimmt ARTE sowohl in der Kultur als auch bei THEMA gesellschaftliche Umbrüche in den Blick: Das vierteilige „Projekt Aufklärung“ beleuchtet gut drei Jahrhunderte nach Immanuel Kant und Thomas Jefferson, wie es in der Welt um die Ideen von Vernunft und Gerechtigkeit, Verantwortung und Freiheit steht. Inwiefern auch filmische und literarische Werke die Gesellschaft nachhaltig verändert haben, zeigen Dokumentationen der Kollektion „Vorher – Nachher“. THEMA betrachtet zudem gleich an drei Abenden im März und April inwiefern Frauen in Vergangenheit und Gegenwart durch patriarchalische Strukturen unterdrückt wurden und noch immer werden – unter anderem im Dokumentarfilm „#Female Pleasure“.

Torsten Körner hat mit Angela Merkel sowie internationalen PolitikerInnen wie Barack Obama, Theresa May oder Christine Lagarde gesprochen und liefert im Februar mit „Angela Merkel – Im Lauf der Zeit“ ein dokumentarisches Porträt zum Amtsabtritt.

Neben großem Kino, Kultur, Geschichte und Gesellschaft hat auf ARTE wie immer auch die Welt der Flora und Fauna ihren Platz: Anfang des Jahres geht es unter anderem auf Wanderschaft durch den Yellowstone Nationalpark und die Lebenswelt kleiner Meisen und roter Füchse kennengelernt.

Klassik-Highlights:

  • Parsifal aus der Wiener Staatsoper (9. Januar 2022)
  • Giuseppe Verdis Les vêpres siciliennes aus dem Teatro Massimo, Palermo: 20. Januar 2022 (Online Only – live auf arte.tv/opera)
  • Anne-Sophie Mutter spielt John Williams Violinkonzert Nr. 2 (Tanglewood Musifestival 2021), 13. Februar 2022
  • Aus der Semperoper Dresden: Aida von Giuseppe Verdi: 13. März 2022 im TV und live auf arte.tv/opera