Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz verschoben

Kultursommer Rheinland PFalz 2020 ~ Fotos: Gerd Eichmann / Sebastien Pulatti / BOREALIS - ein Kunstwerk von Dan Acher (Schweiz)

Prof. Dr. Konrad Wolf und Zweibrückens Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza geben gemeinsam bekannt, dass geplant ist, die für das zweite Maiwochenende angekündigte offizielle Kultursommer-Eröffnung „Nordlichter“ in Zweibrücken wegen der derzeitigen Situation auf das letzte Augustwochenende (29./30.8.2020) zu verschieben.

„Am Eröffnungswochenende des grenzüberschreitenden Festivals Euroclassic – am 29. und 30.August – soll das jetzt ausfallende große Kulturfest für die ganze Familie dann nachgeholt werden“, so Oberbürgermeister Wosnitza.

Die in Deutschland noch nie gezeigte Polarlichterinstallation Borealis, das Musik-und Straßentheaterprogramm sowie das Kinderfest und der Blumen- und Kunsthandwerkermarkt werden am letzten Augustwochenende, wie bereits angekündigt bei freiem Eintritt, zu erleben sein. Das ursprünglich für die Kultursommer-Eröffnung vorgesehene Konzert von „Abba Gold“ soll ins weitere Programm von Euroclassic integriert werden. Auch dieses Musikfestival steht ja, wie der gesamte Kultursommer Rheinland-Pfalz, in diesem Jahr unter dem Motto „Kompass Europa: Nordlichter“.

„Wir holen die Eröffnung des Kultursommers nach und feiern ein Kultursommer-Fest – mitten im Sommer. Wir sind guter Dinge, dass wir die Veranstaltung verteilt auf zwei Tage und im Freien auf die gesamte Fläche der Zweibrücker Innenstadt dann gut durchführen können. Aber natürlich halten wir die Gesamtlage genau im Blick und können das Konzept jederzeit an die dann vorhandene Situation anpassen“, so Kulturminister Wolf.

Aktuelle Informationen unter: zweibruecken.de/kultursommer