Erfolgsserie gekrönt: Liedduo Mikhail Timoshenko und Elitsa Desseva gewinnt den 1. Preis beim Wigmore Hall International Song Competition

Mikhail Timoshenko und Elitsa Desseva, Foto: Marine Cessat-Begler © Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

(lifePR) ( Weimar, 13.09.19 ) In der renommierten Londoner Wigmore Hall schlägt das Herz des internationalen Liedgesangs. Nun hat ein an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar ausgebildetes Liedduo den mit 10.000 britischen Pfund dotierten 1. Preis beim „Wigmore Hall International Song Competition“ gewonnen: Bassbariton Mikhail Timoshenko und Pianistin Elitsa Desseva überzeugten im Finale des Wettbewerbs am 11. September eine hochkarätige Jury mit Weltstars des Gesangs wie Dame Felicity Lott und Thomas Quasthoff.

Aus 177 Bewerberinnen und Bewerbern waren die besten Liedduos per Video-Vorauswahl für den Wettbewerb nominiert worden, der an vier Tagen in mehreren Wertungsrunden stattfand. Halbfinale und Finale wurden per Livestream weltweit übertragen und sind noch online zu sehen: wigmore-hall.org.uk. Den mit 5.000 Pfund dotierten 2. Preis gewann ein Duo mit der 29-jährigen britischen Sopranistin Harriet Burns. Der 3. Preis in Höhe von 2.500 Euro ging an die britische Mezzosopranistin Beth Taylor und ihren Klavierpartner.

„Ich bin hocherfreut über diesen Preis, zumal wir am Wettbewerbsprogramm diesen Sommer in Weimar intensiv gearbeitet hatten“, sagt Liedgestaltungsprofessor Thomas Steinhöfel von der Weimarer Musikhochschule über seine erfolgreichen Alumni, die immer noch regelmäßig für Coachings zu ihm zurückkehren. „Die Wigmore Hall ist das Mekka des Liedgesangs, und es gab sehr starke englische Konkurrenz.“ Neben dem Liedgestaltungsunterricht hatte der 25-jährige Mikhail Timoshenko in der Weimarer Gesangsklasse von Prof. Dr. Michail Lanskoi studiert. Elitsa Desseva erhielt bis vor kurzem Unterricht in der Weimarer Klavierklasse von Prof. Balázs Szokolay.

Der 1. Preis in London ist die Krönung einer beispiellosen Erfolgsserie des Duos. So gewann es 2017 den Grand Prix und die Goldmedaille beim „40. Grand Prix Maria Callas Gesangswettbewerb“ – und 2018 den 1. Preis beim 11. Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart, den 2. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund sowie den 1. Preis beim Liedwettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz. Im Frühjahr 2019 wurde das Duo mit dem 3. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Lyon ausgezeichnet.


hfm-weimar.de