Erfolgreicher Start in die Spielzeit 2019.20 für das Staatstheater Wiesbaden

Hessisches Staatstheater Wiesbaden ~ Großes Haus ~ Foto: Sven-Helge Czichy

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden unter der Intendanz von Uwe Eric Laufenberg ist erfolgreich in die Spielzeit 2019.20 gestartet.

Mit den großen Premierenerfolgen der Produktionen »Tyll«, »Carmen«, »Vögel«, »Gräfin Mariza«, »Der Nussknacker« und »Der zerbrochne Krug« verzeichnet das Hessische Staatstheater Wiesbaden in den Monaten September und Oktober einen Einnahmenrekord. Die durchschnittliche Auslastung im Monat September lag insgesamt bei 75,1% und im Monat Oktober bei 88,2%; im Großen Haus bei 90,8%.
Rund 41.300 Zuschauer*innen besuchten die insgesamt 166 Vorstellungen und Veranstaltungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden zum Spielzeitbeginn.

Die nächsten Premieren »Der Rosenkavalier«, das Weihnachtsmärchen »Nils Holgersson«, »Schöne Bescherungen«, die Uraufführung »Das Feld« sowie die Wiederaufnahmen »My Fair Lady« und »Tosca« werden in den Monaten November und Dezember zu erleben sein.

Die letzten Tickets gibt es telefonisch unter 0611.132 325, online unter staatstheater-wiesbaden.de und an der Theaterkasse.