En Suite – Sommermusiken im Festspielhaus und Baden-Baden

Startschuss mit Bomsori Kim und dem Aris Quartett, Trifonov und Maisky zum Finale

Aris Quartett (© Sophie Wolter)

Sommerkonzerte im Kulturhaus LA8 und im Dorint Maison Messmer – Große Meister im Festspielhaus

Nach dem Erfolg im Premierenjahr finden auch im Sommer 2021 an ausgewählten Orten in Baden-Baden wieder die En Suite-Konzerte des Festspielhauses statt.

Zum Auftakt spielt am 7. August 2021, 16 Uhr im Kristallsaal LA8 die Violinistin Bomsori Kim in Begleitung der Pianistin Julia Okruashvili. Am 8. August 2021 ebenfalls um 16 Uhr folgt ein Konzert des Aris Quartetts im Malersaal des Dorint Maison Messmer.

Der weltweltweit gefeierte russische Pianist Daniil Trifonov setzt die Reihe im Festspielhaus mit Johann Sebastian Bachs „Die Kunst der Fuge“ am 20. August 2021, 20 Uhr fort.

Den Abschluss macht am 27. und 28. August jeweils um 16 Uhr der Cellist Mischa Maisky. Mit den „Suiten für Violoncello“ von Johann Sebastian Bach stehen seine Konzerte ebenfalls im Zeichen des Barockmeisters.

Nach dem großen Erfolg der En Suite-Konzerte im vergangenen Jahr finden auch in diesem August, in Baden-Baden intime Konzertabende statt. Neben dem Festspielhaus gastieren die Künstler dieses Jahr im Kulturhaus LA8 und dem Malersaal des Dorint Maison Messmer.

Geballte Frauenpower mit Bomsori Kim und Julia Okruashvili

Bei ihrem Konzert am 7. August 2021 kombinieren die beiden Künstlerinnen Bomsori Kim und Julia Okruashvili Klassik mit Preziosen der Salonmusik wie Camille Saint-Säens „Introduction und Rondo Capriccioso“ oder Franz Waxmans „Carmen-Fantasie“. Den Hauptteil bilden Debussys clowneske Violinsonate op. 40 und die heitere „Frühlingssonate“ (op. 24) von Ludwig van Beethoven.

Die Violinistin Bomsori Kim ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, war mit Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Montreal Symphony Orchestra und dem Münchner und Züricher Kammerorchester zu hören und füllt weltweit auch als Solistin die Säle großer Konzerthäuser. Mit ihrem Konzert im Kristallsaal des LA8 feiert die Südkoreanerin ihr Debüt in Baden-Baden.

Julia Okruashvili stellt als Pianistin die Kammermusik in den Mittelpunkt ihres künstlerischen Schaffens. Ihre Art zu musizieren hat ihr den Zugang zu den wichtigsten Konzerthäusern Europas und Deutschland ermöglicht, wie die Berliner Philharmonie, der Gasteig in München, die Alte Oper in Frankfurt und die Philharmonie in Moskau. Sie konzertierte mit Orchestern wie dem Kollegium Winterthur, dem Frankfurter Museumsorchester und dem Wiener Kammerorchester und ist auch bei großen Musikfestivals zu erleben.

Aris Quartett– ein geglücktes, mehr als 10 Jahre altes „Experiment“

Das Aris Quartett stellt bei seinem Konzert im Malersaal des Dorint Maison Messmer am 8. August 2021 ein Reifewerk Beethovens einem Haydn-Quartett gegenüber, das Haydns Sturm-und-Drang-Periode angehört. Diese reizvolle Kopplung des Beethovenschen Streichquartetts op. 127 mit dem Haydn-Quartett op. 20/4 ergänzt das junge Quartett mit dem eigens für sie komponierten Werk „In-Side“ von Misato Mochizuki.

Was 2009 als ein Experiment des Kammermusikprofessors Hubert Buschberg an der Frankfurter Hochschule begann, stellt sich rasch als ein großer Glücksfall heraus: Seit über 10 Jahren spielen Anna Katharina Wildermuth (Violine), Noémi Zipperlin (Violine), Caspar Vinzens (Viola) und Lukas Siebert (Violoncello) nun schon erfolgreich zusammen. Großes Aufsehen erregte das Quartett mit der Auszeichnung des Kammermusikpreises der Jürgen Ponto Stiftung, sowie gleich fünf Preisen beim internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Sie wurden zudem mit dem „New Generation Artists“ der BBC, dem „ECHO Rising Stars“ der European Concert Hall Organisation und dem „Borletti-Buitoni Trust Award“ ausgezeichnet. Das Aris Quartett gastierte unter anderen bereits in der Elbphilharmonie Hamburg, der Wigmore Hall London, der Philharmonie Paris und dem Konzerthaus Wien.

Große Meister im Festspielhaus – Daniil Trifonov und Mischa Maisky spielen Bach

Im Zuge der En Suite-Konzertreihe wird am Freitag, 20. August 2021 um 20 Uhr der Starpianist Daniil Trifonov und am 28. und 29. August 2021 jeweils um 16 Uhr, der Cellist Mischa Maisky im Festspielhaus zu erleben sein. Beide Künstler interpretieren Werke von Johann Sebastian Bach.


Reservierung und Beratung: T 07221 3013-101
Weitere Informationen unter festspielhaus.de


En Suite – Sommermusiken im Festspielhaus und Baden-Baden

7. bis 28. August 2021

Samstag 7.8.2021, 16 Uhr
Kristallsaal LA 8
Bomsori Kim und Julia Okruashvili spielen Violinsonaten von Beethoven und Debussy.
Henryk Wieniawski: Polonaise Brillante D-Dur op. 4
Ludwig van Beethoven: Violinsonate F-Dur op. 24 “Frühlingssonate”
Camille Saint-Säens: Introduktion und Rondo Capriccioso A-Moll op. 28
Claude Debussy: Violinsonate G-Moll
Franz Waxman: Carmen-Fantasie

Sonntag 8.8.2021, 16 Uhr
Malersaal des Dorint Maison Messmer
Streichquartette von Beethoven und Haydn mit dem Aris Quartett.
Joseph Haydn:Streichquartett D-Dur op. 20/4
Misato Mochizuki: In-Side
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Es-Dur op. 127

Freitag 20.8.2021, 20 Uhr
Festspielhaus Baden-Baden
Daniil Trifonovs erstes Bachprogramm in Baden-Baden: Die Kunst der Fuge.
Johann Sebastian Bach:
Chaconne aus der Partita D-Moll für Violine Solo BMV 1004
Die Kunst der Fuge BWV 1080
Jesus bleibet meine Freude Choral aus der Kantate “Herz und Mund und Tat und Leben”

Samstag 28.8. 2021 und Sonntag 29.8.2021, jeweils 16 Uhr
Festspielhaus Baden-Baden
Mischa Maisky spielt die Suiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach.
Samstag 28.8.: Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello Solo Nr. 1, 4 und 5
Sonntag 29.8.: Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello Solo Nr. 2, 3 und 6