„Ein Kosmos aus Gesichtern“ ~ Körpertreffer ab 7. September am Staatstheater Darmstadt

Körpertreffer ~ Staatstheater Darmstadt (© gggrafik design)

(lifePR) ( Darmstadt, 27.08.19 )
Nach ihrem gefeierten Gastauftritt mit Vis Motrix in der vergangenen Spielzeit haben sich Tänzer der CocoonDance Company nun gemeinsam mit Schauspielern des Darmstädter Ensembles auf eine interdisziplinäre Reise begeben.

Hat CocoonDance bislang immer das Gesicht in ihren Stücken verhüllt, rückt es in Körpertreffer durch die Zusammenarbeit mit dem Schauspielensemble ins Scheinwerferlicht: Was, wenn das Gesicht spätestens in Zeiten virtueller Realität und „Fake News“ nicht mehr die tragende Rolle menschlicher Identität und Authentizität spielt?

Im Wechselspiel unterschiedlicher Medien, Körper, Sprache und digitaler Mittel entsteht ein „Kosmos aus Gesichtern“, der für Künstler*innen wie Publikum gleichermaßen in posthumanen Visionen gipfelt.

CocoonDance Company

Die Choreografin und Mitgründerin der Bonner Company, Rafaële Giovanola wirkte von Beginn an der legendären Ära des weltbekannten Choreografen William Forsythe und damit des Frankfurter Balletts als Tänzerin mit. Schon seit Längerem setzt sich CocoonDance künstlerisch mit posthumaner Wahrnehmung auseinander. Mit dem Stück „Momentum“ sind sie bereits international auf Erfolgskurs.

Fonds Doppelpass

Körpertreffer wird gefördert im Fonds „Doppelpass“, mit der die Kulturstiftung des Bundes Kooperationen von freien Gruppen und festen Tanz- und Theaterhäusern für Produktionen und Gastspiele unterstützt. Ziel des Fonds ist es, die freie Szene und Theaterinstitutionen in Deutschland zum Erproben neuer, tourfähiger Formen der Zusammenarbeit und künstlerischen Produktion anzuregen.

Körpertreffer, Premiere am 07. September, 20 Uhr | Kammerspiele
Einzelkarten 11 bis 19,50 Euro
Weitere Informationen unter staatstheater-darmstadt.de