Edward Gardner und Jan Lisiecki mit dem London Philharmonic Orchestra bei ProArte Frankfurt

London Philharmonica Orchestra (© Benjamin Ealovega)

Der neue Chefdirigent des London Philharmonic Orchestra (LPO), Edward Gardener, kommt im November mit dem Pianisten Jan Lisiecki nach Deutschland. Auf dieser Antrittstournee des Dirigenten machen die Musikerinnen und Musiker am 16. November um 20 Uhr mit einem hochromantischen Programm Station in der Alten Oper Frankfurt.

Edward Gardner
Foto: Benjamin Ealovega ~ benjaminealovega.com

Mit Jean Sibelius’ 2. Sinfonie bringt Gardner, der seit 2015 auch Chefdirigent des Bergen Philharmonic Orchestra ist, skandinavische Orchesterfarben auf die Bühne – melancholische Weite und nordische Tiefsinnigkeit inklusive. Daneben erklingt Beethovens »Egmont«-Ouvertüre mit ihrem tragischen Freiheitssujet. Und Jan Lisiecki? Er führt die Linie fort nach Deutschland – zu Schumanns Klavierkonzert in a-Moll, das er bereits als 19-Jähriger so brillant eingespielt hat und das seitdem zu seinen Paradestücken zählt.

Jan Lisiecki
© Deutsche Grammophon / Christoph Koestlin

Durch das von der »Initiative Musik« und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ins Leben gerufene Programm »Neustart Kultur« erhält Pro Arte Frankfurt für 2021/2022 eine Förderung. Pro Arte Frankfurt wird zudem unterstützt von Lotto Hessen und präsentiert von hr2 kultur.

Di. 16. November 21, Alte Oper Frankfurt:
Jan Lisiecki, Klavier | London Philharmonic Orchestra | Edward Gardner, Leitung

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Johann Wolfgang Goethes Trauerspiel »Egmont«
Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Karten zu: 120,– | 95,– | 80,– | 65,– | 50,– | 38,– Euro (zzgl. System- und Servicegebühr)
Karten sind bei Pro Arte Frankfurt (proarte-frankfurt.de / Tel. 0 67 23 /60 21 70) sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich.
Informationen zum Hygienekonzept der Alten Oper Frankfurt: alteoper.de