Dresdner Philharmonie kann mehr Plätze anbieten

Dresdner Philharmonie (© Markenfotografie)

(lifePR) ( Dresden, 16.06.21 ) Viele Konzerte bis zur Sommerpause waren schnell ausverkauft. Die neue Sächsische Corona-Schutzverordnung lässt es nun zu, kurzfristig die Saalkapazität von 450 auf 750 Plätze zu erhöhen. Damit sind wieder Tickets für bereits ausgebuchte Konzerte erhältlich.

Das erste Konzert mit 750 Zuschauern leitet am kommenden Samstag (19. Juni 2021) Juanjo Mena, den das Dresdner Publikum bereits mehrfach am Pult der Dresdner Philharmonie erleben konnte. Als Solist konnte Javier Perianes gewonnen werden, der nach seinem Debüt 2009 das zweite Mal beim Orchester zu Gast ist.

Mit Edvard Griegs Klavierkonzert a-Moll und der Sinfonie in D von Juan Crisóstomo de Arriaga stehen eher selten zu hörende Jugendwerke auf dem Konzertprogramm.

Am Sonntag sind alle Kinder und ihre Familien zu „phil zu entdecken“ eingeladen. Gemeinsam mit Musikern der Dresdner Philharmonie unter der Leitung von Bruno Borralhinho erkundet Malte Arkona, was es mit den Norwegischen Fjorden und Griegs Klavierkonzert auf sich hat.

Tickets sind über den Ticketservice der Dredner Philharmonie (vor Ort, telefonisch, per E-Mail oder im Webshop) erhältlich. Da im Konzertsaal nicht überall der Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann, gilt weiterhin die Testpflicht (Nachweis eines tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltests bzw. alternativ Impf- oder Genesungsnachweis) und die Maskenpflicht im Haus und während des Konzerts.

Samstag, 19. Juni 2021 19.30 Uhr
Kulturpalast, Konzertsaal

Grieg Klavierkonzert
Edvard Grieg Konzert für Klavier und Orchester a-Moll (1868)
Juan Crisóstomo de Arriaga Sinfonie in D (1824)
Juanjo Mena | Dirigent
Javier Perianes | Klavier
Dresdner Philharmonie

Sonntag, 20. Juni 2021 11.00 Uhr
Kulturpalast, Konzertsaal
FAMILIENKONZERT

Ab fünf Jahren
phil zu entdecken mit Malte Arkona
in Norwegens Fjorden
Auszüge aus
EDVARD GRIEG Konzert für Klavier und Orchester a-Moll (1868)
Bruno Borralhinho | Dirigent
Javier Perianes | Klavier
Malte Arkona | Moderation
Michael Kube | Konzeption
Dresdner Philharmonie
Projektpartner Ostsächsische Sparkasse

dresdnerphilharmonie.de