Dorothee Oberlinger, ihr Ensemble 1700 und Dmitry Sinkovsky mit neuem Album „Discovery of Passion“

Barocke Leidenschaft

Dorothee Oberlinger, ihr Ensemble 1700 und Dmitry Sinkovsky mit neuem Album „Discovery of Passion“ (© deutsche harmonia mundi)

Den aktuellen Umständen geschuldet geht die neue CD „Discovery of Passion“ von Dorothee Oberlinger mit dem Geiger und Counter Dmitry Sinkovsky und dem allerfeinst besetzten Continuo-Team des Ensembles 1700 (Luca Pianca, Laute; Marco Testori, Cello; Jeremy Joseph, Cembalo & Orgelpositiv) am 3. April zunächst digital an den Start. Der physische Verkauf soll am 8. Mai starten.

Bei dieser Entdeckung der Leidenschaften geht es um Gefühlswelten, die im Italien des frühen 17. Jahrhunderts auch in die Instrumentalmusik Einzug hielten: Sprache, Rhetorik und Affekt regierten nun die Musik. In einem vielseitigen Klangpanorama erzählen die Musiker in Meisterwerken von Salomone Rossi, Claudio Monteverdi, Giovanni Bassano, Dario Castello, Giovanni Battista Fontana, Giovanni Battista Vitali und Tarquinio Merula von Liebe und Hass, Traurigkeit und Freude. – Eine Produktion des Deutschlandfunks mit Sony Classical / dhm.

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde in der Musikgeschichte ein ganz neues Kapitel aufgeschlagen. In den italienischen Musikzentren wie Venedig, Rom und Neapel wurde nicht nur die junge Oper zum Spiegelbild der menschlichen Gefühlswelten. Auch in der Instrumentalmusik entwickelte sich eine musikalische Sprache, die mit bestimmten Harmonien beim Publikum von menschlichen Leidenschaften wie Liebe und Hass, Traurigkeit und Freude „erzählte“.

Auf ihrem neuen Album „Discovery of Passion“ lässt jetzt die vielfach ausgezeichnete Blockflötistin Dorothee Oberlinger solche Meisterwerke italienischer Barockkomponisten aus jener Zeit erklingen und sprechen. Zusammen mit ihrem auf den historischen Originalklang spezialisierten Ensemble 1700 hat Oberlinger Sonaten und Canzonen von Zeitgenossen Claudio Monteverdis ausgewählt, darunter von Salomone Rossi, Dario Castello, Giovanni Battista Fontana und Tarquinio Merula. Zudem brilliert der russische Geiger Dmitry Sinkovsky nicht nur in so manchem Virtuosenstück. Da er gleichermaßen ein gefeierter Countertenor ist, widmet er sich u.a. Vokalwerken von Monteverdi. So erklingt eine Arie aus Monteverdis Oper „L’Incoronazione di Poppea“ sowie ein Madrigal aus dessen VIII. Madrigalbuch von 1638.

Wilde Leidenschaft und furioser Zorn, sanftes Herzpochen und freudige Erregung sind nur einige der Leidenschaften, die sich in den brillanten bis lyrischen Stücken widerspiegeln. Dorothee Oberlingers Blockenflötenstimme entpuppt sich dabei einmal mehr als verlockend kantabel und dann wieder als atemberaubend artistisch. Zu den Stücken gehören etwa ein Blockflöten-Solo von Giovanni Bassano, eine treibende Ciaconna von Merula sowie höchst anspruchsvolle Streicher-Werke von Giovanni Battista Fontana, Giovanni Battista Vitali sowie Michelangelo Rossi aus Genua, der zu Lebzeiten als „Michelangelo del Violino“ gefeiert wurde. Außerdem ist eine „Canzona detta la Bernardinia“ aus der Feder Girolamo Frescobaldis zu hören, der aus Ferrara stammte und seit 1608 als Organist am Petersdom in Rom amtierte. Ein usermusikalisch vielseitiges Klangpanorama bietet somit das Album „Discovery of Passion“, das berührt und mitreißt.

Produkt-Nr.: 19439711162
In digitaler Form im Handel ab: 3. April 2020

Die am 13. März geplante Preisverleihung des Telemann-Preises Magdeburg an Dorothee Oberlinger wird verschoben, ebenso die im April geplante Verleihung des ICMA Awards in Sevilla.

Von den geplanten Konzerten sind derzeit, unter allem gebotenen Vorbehalt, noch in Planung:

03.05.: Essen, Philharmonie
07.05.: Bonn, Klassik für alle (voraussichtlich als Geisterkonzert)
15.05.: Bayreuth, Markgräfliches Theater
31.05.: Melk (A), Sommerspiele
04.06.: Ludwigsburg, Schlossfestspiele
12.-28.06.: Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
01.07.: Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus
02.07.: Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus
03.07.: Ismaning, Schlosskonzert
10.07.: Weilburg
01.08.: Beaune (F)
28.08.: Köln, Philharmonie
29.08.: Le Sable (F)
06.09.: Köln, WDR Funkhaus
19.09.: Festival Alte Musik Knechtsteden
24.09.: Leverkusen
15.10.: Schloss Elmau
13.11.: Lugano (I)
15.11. Berlin, Staatsoper Berlin
28.11.: Steinfurt

dorotheeoberlinger.de