Donizettis »Lucia di Lammermoor« ab 7. Dezember 19 am Staatstheater Darmstadt

Foto: Gerd Altmann / Pixabay

Lord Enrico Ravenswood kennt nur ein Ziel: das Tilgen seiner Schulden, die Rettung des Familienerbes. Um diese Pläne in die Tat umzusetzen, scheint ihm die Heirat seiner Schwester Lucia mit Lord Bucklaw das einzige Mittel zu sein. In völliger Ignoranz der Gefühle seiner Schwester, die in Edgardo verliebt ist, treibt Enrico die Hochzeit voran. Als sich herausstellt, dass es sich bei Lucias Geliebten um den lang verschollenen, rechtmäßigen Besitzer von Schloss Ravenswood handelt, beschuldigt Enrico Lucia des Verrats. Mittels fingierter Briefe wird Lucia zur Einwilligung in die Ehe mit Lord Bucklaw gezwungen. Edgardo fühlt sich von Lucia betrogen, widerruft sein Heiratsversprechen und flieht. Während Enrico Edgardo nachsetzt, um ihn zum Duell zu fordern, ersticht Lucia in der Hochzeitsnacht ihren Ehemann. Als Edgardo vom Wahn und schließlich vom Tode Lucias erfährt, erdolcht er sich. Mit der Uraufführung seiner „Lucia di Lammermoor“ gelang dem jungen Donizetti der Durchbruch als Komponist und ein wahres Glanzstück des Belcanto.


Lucia di Lammermoor

Dramma tragico in drei Akten
Von: Gaetano Donizetti
Libretto: Salvatore Cammarano nach dem Roman „The Bride of Lammermoor“ von Sir Walter Scott

Premiere am Staatstheater Darmstadt: 7. Dezember 19 (Großes Haus)

Musikalische Leitung: Andriy Yurkevych
Regie: Marcos Darbyshire
Bühne: Robert Schweer
Kostüm: Frank Lichtenberg
Dramaturgie: Valeska Stern / Kirsten Uttendorf
Choreinstudierung: Sören Eckhoff

Besetzung:

Lucia: Bianca Tognocchi
Enrico: Julian Orlishausen
Edgardo: David Lee
Raimondo: Johannes Seokhoon Moon
Arturo: Keith Bernard Stonum
Normanno: Khvicha Khozrevanidze
Alisa: Xiaoyi Xu

Staatsorchester Darmstadt
Opernchor des Staatstheaters Darmstadt

staatstheater-darmstadt.de