DomplatzOpenAir 2020 in Magdeburg: Die Besetzung zum Musical »Rebecca« ist (fast) komplett

Rebecca ~ Ensemble ~ © Alexander Ch. Wulz / Vereinigte Bühnen Wien

Wer ist »Rebecca«?
Musicalstars und ein Magdeburger Regisseur beim diesjährigen DomplatzOpenAir
Premiere am Freitag, 19. 6. 2020, Vorstellungen bis Sonntag, 12. 7. 2020

Mit dem Erfolgsmusical »Rebecca« (Originalproduktion: Vereinigte Bühnen Wien) von Michael Kunze und Sylvester Levay bringt das Theater Magdeburg beim DomplatzOpenAir im Sommer 2020 eine Musical-Adaption des Bestseller-Romans von Daphne du Maurier auf die Bühne. Nun ist die Besetzung fast komplett. Unter der Regie von Erik Petersen sind etablierte Musicalstars wie Patrick Stanke und Kerstin Ibald sowie neue Gesichter in der packenden Geschichte zu erleben.

Im Sommer 2020 zieht dank »Rebecca« englische Schauerromantik auf den Domplatz. Die frisch mit dem reichen Maxim de Winter verheiratete Ich-Erzählerin im 1938 erschienen Erfolgsroman rätselt: Wer ist Rebecca, die erste Mrs. de Winter, die plötzlich verschwunden ist? Hat sie sich umgebracht? Ist sie auf dem Meer verunglückt? Die junge Frau muss ihre ganze Kraft zusammennehmen, um das Rätsel zu lösen. Die Originalproduktion der Vereinigten Bühnen Wien wurde 2006 im Raimund Theater erstmals aufgeführt. Bislang war das Musical in zwölf Ländern zu sehen und wurde in zehn Sprachen auf die Bühne gebracht. 2 Millionen Besucher*innen weltweit sprechen für sich. Die Originalproduktion lief im deutschsprachigen Raum überaus erfolgreich in Stuttgart und St. Gallen. Das Theater Magdeburg ist nach den Tecklenburger Festspielen das zweite Theater im deutschsprachigen Raum, das eine eigene Inszenierung des Erfolgsmusicals präsentieren kann.

Die Rolle der jungen, zunächst noch sehr naiven Ich-Erzählerin übernimmt eine in Magdeburg nicht ganz unbekannte Darstellerin. Sybille Lambrich stand 2017 auf dem Domplatz bereits als Maria in »West Side Story« auf der Bühne. Weitere Produktionen führten sie nach Lübeck als Fee in »Spamelot« sowie ans Staatstheater Darmstadt als Ariel Moore in »Footloose«. Aktuell ist sie als Annette im Resistance-Musical »Marguerite« am Saarländischen Staatstheater zu erleben.


Patrick Stanke
© Sandra Then ~ then-fotografie.de

Den reichen Maxim de Winter, Hausherr des romantischen Landsitzes Manderley, spielt Patrick Stanke, der in Magdeburg momentan als Kardinal Richelieu in die »3 Musketiere« bejubelt wird. Er ist mit fast 50 Partien einer der herausragenden und erfahrensten deutschen Musicaldarsteller. Im Laufe seiner Karriere verkörperte er zahlreiche Titelpartien in Musicals wie »Jesus Christ Superstar«, Disneys »Die Schöne und das Biest« sowie »Mozart!«. Darüber hinaus ist Patrick Stanke ein gefragter Solist bei Galaveranstaltungen wie der »Best of Musical«-Tournee und Gründungsmitglied der »Musical Tenors«.


Kerstin Ibald
© Andrea Peller

Rebeccas ehemaliges Kindermädchen und Haushälterin im Hause de Winter, Mrs. Danvers, wird von der erfahrenen Musicaldarstellerin Kerstin Ibald verkörpert. Seit ihrem Diplom war sie in zahlreichen Musicals wie »Elisabeth«, »Dracula« und in »Rebecca« als Beatrice in der Uraufführungsproduktion in Wien, Stuttgart und St. Gallen zu sehen. Und auch die Rolle der Mrs. Danvers ist für sie nicht unbekannt: Sie übernahm in der Uraufführungsproduktion die Zweitbesetzung. Eine Erfahrung, von der sie in Magdeburg sicher profitieren wird.

Mit Marc Clear kommt ein mehrfach ausgezeichneter Darsteller in die Domstadt. Der in Deutschland geborene Brite steht in »Rebecca« als Verwalter und Freund, Frank Crawley, dem Hausherren von Manderley zur Seite. Einige von Clears beachteten Rollen sind die Titelpartie in »Der Graf von Monte Christo« (Freilichtspiele Tecklenburg, Musikalische Komödie Leipzig), Pilatus in »Jesus Christ Superstar« und Leopold in »Mozart!« (beides Vereinigte Bühnen Wien). Letztere Produktion führte ihn im Winter 2016 an das Shanghai Culture Square Theatre in China. Dazu ist Clear auch als Regisseur tätig: 2010 feierte er mit »3 Musketiere« sein Regiedebüt bei den Freilichtspielen Tecklenburg. Dafür erhielt er unter anderem die Auszeichnung »Beste Regie« des Fachmagazins »musicals«.

Der gebürtige Magdeburger Erik Petersen führt in diesem Sommer Regie beim DomplatzOpenAir. Hier inszenierter er in der Spielzeit 2016 bereits das Musical »Hair«. 2018 übernahm er am Theater Magdeburg Regie bei der Operette »Eine Nacht in Venedig«. Zuletzt brachte er die viel beachtete Inszenierung des Musicals »Anatevka« auf die Bühne im Magdeburger Opernhaus. Der Vorverkauf für »Rebecca« ist bereits überaus erfolgreich angelaufen.


Rebecca

Ein Musical von: Michael Kunze und Sylvester Levay

Buch und Liedtexte: Michael Kunze
Musik und Orchestrierung: Sylvester Levay
Basierend auf dem Buch von: Daphne du Maurier
Originalproduktion: Vereinigte Bühnen Wien

Premiere beim Magdeburger DomplatzOpenAir: 19. Juni 2020

Musikalische Leitung: Damian Omansen
Regie: Erik Petersen
Bühne: Dirk Hofacker
Kostüme: Christopher Kempf
Choreografie: Ludwig Mond
Dramaturgie: Ulrike Schröder

Besetzung:

«Ich»:
Sybille Lambrich
Maxim de Winter: Patrick Stanke
Mrs. Danvers: Kerstin Ibald
Jack Favell: Roy Goldmann
Mrs. van Hopper: Amani Robinson
Frank Crawley: Marc Clear
Beatrice: Jeanett Neumeister
Ben: Christian Miebach

Ballett Magdeburg
Opernchor des Theaters Magdeburg
Magdeburgische Philharmonie


Weitere Vorstellungen: Sa. 20. 6. / So. 21. 6. / Mi. 24. 6. / Do. 25. 6. / Fr. 26. 6. / Sa. 27. 6. / So. 28. 6. / Mi. 1. 7. / Do. 2. 7. / Fr. 3. 7. / Sa. 4. 7. / So. 5. 7. / Mi. 8. 7. / Do. 9. 7. / Fr. 10. 7. / Sa. 11. 7. / So. 12. 7. 2020
Beginn: jeweils 21.00 Uhr
Kartenpreise:

Premiere: 40 – 56 € / erm. 32 – 47 €
Fr. / Sa.: 36 – 53 € / erm. 30 – 45 €
Mi. / Do / So.: 30 – 46 € / erm. 25 – 40 €

Der Vorverkauf läuft!

Theaterkasse (0391) 40 490 490
kasse@theater-magdeburg.de

theater-magdeburg.de