Die Wiesbadener Burgfestspiele eröffnen die Open-Air-Saison mit „Saxophobie“

Foto: Reno Laithienne auf Unplash

Dagmar Heckmann am Altsaxophon, Oliver Hart am Sopran- oder Altsaxophon, Dr. Martin Popp am Baritonsaxophon und Undine Engel am Tenorsaxophon machen seit vielen Jahren gemeinsam Musik. Man kann das Ensemble nicht in eine festgelegte Schublade stecken – der musikalische Bogen wird in verschiedene Richtungen gespannt. Ihr Motto: Wenn Musik mit dem Herzen gemacht wird, dann wird es die Herzen auch erreichen!

Den Namen „Saxophobie“ wählte das Quartett mit einem Augenzwinkern: er ist ungewöhnlich, zeugt von Humor und bleibt im Gedächtnis. Sollte auf der Bühne oder im Publikum aber doch die ‚Angst vor dem Objekt‘ auftreten, dann hilft als Therapie nur eine gezielte Konfrontation mit vier Saxophonen.

Am 15. Mai 22 spielt „Saxophobie“ im Burggarten der Burg Sannenberg und eröffnet damit die Wiesbadener Burgfestspiele 2022. Die Zuhörer*innen werden Saxophon-Musik pur erleben, quer durch alle Stilrichtungen, vorgetragen mit viel Spaß und Freude an der Musik.
Die vier können es nicht versprechen, gehen aber fest davon aus, dass alle nach dem Konzert als geheilt entlassen werden können und gerne wiederkommen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen sprechen Sie die Musiker*innen nach dem Konzert an. Vielleicht haben Sie aber auch gar keine Saxophobie, und hören einfach gerne dem Ensemble zu. Warnhinweis: Saxophobie kann süchtig machen!
Weitere Informationen unter wiesbadener-burgfestspiele.de

Open-Air-Konzert Saxophobie

Wiesbadener Burgfestspiele e.V.
Burggarten der Burg Sonnenberg, Talstr. 5, 65191 Wiesbaden-Sonnenberg
15. Mai 22, 16:00 Uhr

Tickets zu 15,-€ (ermäßigt 12,-€) nur am Einlaß. Öffnung eine halbe Stunde vor Konzertbeginn; wegen freier Platzwahl sind keine Reservierungen möglich.
Geflüchtete aller Nationen, nicht nur aus der Ukraine, erhalten freien Eintritt.
Bei starkem Regenwetter findet das Konzert im Bürgerhaus Wiesbaden-Sonnenberg, dem sog. „Kaisersaal“, König-Adolf-Str. 6, 65191 Wiesbaden, statt.

wiesbadener-burgfestspiele.de / saxophobie.de