»Die Piraten von Penzance« ab 25. November am Staatstheater Mainz

Die Piraten von Penzance ~ Staatstheater Mainz ~ Vorabbild mit Brett Carter und Mark Watson Williams ~ © Andreas Etter

Im englischsprachigen Raum gehört Gilbert und Sullivans Operette Die Piraten von Penzance zu den meistgespielten Stücken; allein am Broadway feierte sie 26 Wiederaufführungen, die jüngste mit 787 Vorstellungen — britischer Humor begeistert, nicht erst seit Monty Python. Am Staatstheater Mainz kommt die erfolgreiche Piratenshow nun in einer neuen deutschen Übersetzung von Inge Greiffenhagen und Bettina von Leoprechting auf die Bühne des Großen Hauses.

Unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Samuel Hogarth (einem waschechten Briten) und in der Regie von K.D. Schmidt, Meister des komödiantischen Timings, steuern Ensemble, Opernchor und Staatsorchester ins fulminante Piratenleben.

Die Piraten von Penzance
Staatstheater Mainz
Vorabbild mit Brett Carter
© Andreas Etter

Piratenlehrling Frederic (Mark Watson Williams), der nur wegen eines Hörfehlers in einer Piraten- statt in einer privaten Lehre gelandet ist, träumt von einem anständigen Leben. Als er sich in Mabel (Alexandra Samouilidou), die Tochter des Generalmajors (Alexander Spemann) verliebt, nimmt das humorvolle Chaos seinen Lauf: Hin- und hergerissen zwischen seinem Pflichtgefühl und seiner Abneigung gegen das Piratendasein unter dem Piratenkönig (Brett Carter) schlittern alle Beteiligten zu hinreißend komischer Musik durch das Geschehen.

Zur fulminanten Show trägt die fantasievolle Ausstattung bei: Lucia Vonrhein zeichnet für die abwechslungsreichen Kostüme verantwortlich und der renommierte Künstler, Zeichner und Illustrator Peter Engel hat ein beeindruckendes Bühnenbild geschaffen, mit vielen liebevollen und komischen Details — und natürlich einem großen Piratenschiff.


Die Piraten von Penzance

(Pirates Of Penzance)
Operette / Komische Oper in zwei Akten

Musik: Arthur Sullivan
Libretto: William Schwenck Gilbert
Übersetzung: Inge Greiffenhagen, Bettina von Leoprechting
Uraufführung: 29. Dezember 1879 (Paignton, Royal Bijou Theatre)
Erstaufführung der Neuübersetzung: 4. Mai 2002 (Wien, Volksoper Wien)

Premiere am Staatstheater Mainz: Samstag, 25. November (Großes Haus)

Musikalische Leitung: Samuel Hogarth
Inszenierung: K.D. Schmidt
Bühne: Peter Engel
Kostüme: Lucia Vonrhein
Dramaturgie: Theresa Steinacker, Sonja Westerbeck

Besetzung:

Piratenkönig: Brett Carter
Generalmajor: Alexander Spemann
Frederic: Mark Watson Williams
Ruth: Katja Ladentin
Mabel: Alexandra Samouilidou
Edith: Maren Schwier
Kate: Verena Tönjes
Isabel: Anke Trittin
Samuel: Dennis Sörös
Polizeisergeant: Scott Ingham
Fechter: Robin Haug, Paul Ziehmer

Chor des Staatstheaters Mainz
Philharmonisches Staatsorchester Mainz

Nächste Vorstellungen:
3.12.2023, 16.12.2023, 20.12.2023, 31.12.2023, 12.04.2024, 18.04.2024, 12.06.2024

staatstheater-mainz.de