Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci stehen vom 10. bis 26. Juni 2022 unter dem Motto „Inseln“

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 2022 (© Musikfestspiele Potsdam Sanssouci)

Seit die Menschheit die Meere befährt, beschäftigen Inseln ihre Fantasie: Vom 10.- 26. Juni 2022 erzählen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci von paradiesischen Eilanden, mythischen und literarischen Sehnsuchtszielen, aber auch von malerischen Rückzugsorten und der Isolation. Ausgehend von der Potsdamer Stadtinsel führen sie ihre Besucher vom Mittelmeer über die Karibik bis in die Südsee.

Nach mehr als 250 Jahren feiert am 12. Juni Giuseppe Scarlattis komische Oper „I portentosi effetti de la Madre Natura“ ihre Erstaufführung im Schlosstheater des Neuen Palais. Festspielintendantin Dorothee Oberlinger leitet das Ensemble 1700, die Inszenierung verantwortet der französische Filmregisseur Emmanuel Mouret.
Die Scarlatti-Produktion und vier weitere Opern bilden das Musiktheater-Archipel im Festspielprogramm: Auch Carlo Pallavicinos „Insel der Amazonen“ (1679) wird als moderne Erstaufführung nach 350 Jahren im Schlosstheater erstmals zu erleben sein; Christophe Rousset leitet sein Ensemble Les Talens Lyriques (25./26.6.).

Der Berliner Kapellmeister Johann Friedrich Reichardt verwandelte 1789 Shakespeares „Sturm“ zu einer Zauberoper; Hermann Max dirigiert Solisten, die Rheinische Kantorei und Das Kleine Konzert in dieser konzertanten Produktion im Schlosstheater (18./19.6.). Den Höhepunkt eines Erlebnistages auf der Pfaueninsel bildet Giovanni Battista Pergolesis Kurzoper „Il Ciarlatano“, aufgeführt durch die ĀRT HOUSE 17 Company (18.6.); die Entdeckungsfahrt des Festspielprogramms beschließt Henry Purcells „Indian Queen“, kubanisch befeuert durch das Ensemble Ars Longa de la Habana (Kuba), im furiosen Abschluss-Open-Air (26.6.).

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci: Heike Bohmann, Geschäftfsührerin (links) & Dorothee Oberlinger, Intendantin (rechts)
Foto: Stefan Gloede

Zwei Wochen lang bringen Konzerte und Führungen – darunter ein großes Open-Air am Alten Markt, ein Paddelkonzert, ein Konzert mit Bootsshuttle – die Schlösser und Gärten von Potsdam-Sanssouci zum Klingen. Das 11. Fahrradkonzert wagt eine Umrundung der gesamten Insel Potsdam und lädt erfahrene Radler und junge Sportskanonen dazu ein, die Stadt entlang ihrer 14 Brücken und Eilande zu erkunden.

Zahlreiche Stars setzen 2022 bei den Musikfestspielen die Segel zu neuen Ufern der Alten Musik, darunter Les Arts Florissants mit Paul Agnew, Ann Hallenberg, Sophie Juncker und Christophe Dumeaux mit dem Ensemble Il Pomo d’Oro, Hana Blažíková und Les Passions de l‘Âme, das Huelgas Ensemble und Paul van Nevel, L’Arlequin Philosophe und Pedro Memelsdorff, sowie von der spanischen Halbinsel Al Ayre Español und Eduardo López Banzo, das Euskal Barrokensemble und Enrique Solinís, L’Apothéose mit Lucía Caihuela und das Orquesta Barroca de Sevilla.

Kartenvorverkauf ab 21. Februar 2022, 11 Uhr
Informationen und Karten: Tel: +49 (331) 28 888 28 | musikfestspiele-potsdam.de