Die Magdeburgische Philharmonie unter GMD Anna Skryleva gewinnt Sonderpreis »Innovatives Orchester« der Deutschen Orchesterstiftung

Die Magdeburgische Philharmonie hat für sein von Komponistinnen geprägtes Programm den Sonderpreis beim Wettbewerb »Innovatives Orchester 2019« gewonnen.

Einmal jährlich vergibt die Deutsche Orchester-Stiftung den Preis »Innovatives Orchester«. Erstmals hatte sich auch – auf Anregung von GMD Anna Skryleva – das Theater Magdeburg mit dem Programm der Magdeburgischen Philharmonie beworben und wurde nun als eines von sieben nominierten deutschen Orchestern, ausgezeichnet. Beworben hatten sich 31 Orchester. Das Repertoire von Orchesterkonzerten weltweit wird durch einen überschaubaren Kanon von Werken bestimmt. Die Magdeburgische Philharmonie hingegen blickt noch einmal auf die vergangenen Jahrhunderte und die Gegenwart und wählt gezielt Werke von Komponistinnen aus.

In fünf von zehn Sinfoniekonzerten der Magdeburgischen Philharmonie in der Spielzeit 2019/2020 finden sich allein sieben Komponistinnen mit ihren Werken. »Die Idee, das gängige Repertoire mit erstklassigen Kompositionen von Komponistinnen zu erweitern, eröffnet uns die Möglichkeit, die Musikgeschichte neu zu erleben und die Gegenwart mit verändertem Blick zu sehen. Diesen konsequenten Ansatz hält die Jury für einen wichtigen programmatischen Impuls zur Weiterentwicklung des Musiklands Deutschland«, so der Juryvorsitzende Louwrens Langevoort abschließend.

Auch in den kommenden Spielzeiten wird Anna Skryleva den Komponistinnen und ihren Werken den ihnen gebührenden Platz in den Konzertprogramm einräumen und dadurch neue Hörperspektiven ermöglichen!

Gelegenheit Werke von Komponistinnen aus unterschiedlichen Epochen kennen zu lernen, gibt es im Oktober und November. Im 2. Sinfoniekonzert am Do. 24. und Fr. 25. 10. 2019 erklingen Werke von Clara Schumann und im 3. Sinfoniekonzert der Magdeburgischen Philharmonie in Zusammenarbeit mit dem IMPULS-Festival am Do. 14. 11. und am Fr. 15. 11. 2019 ist mit Unsuk Chins Vorspiel zur 5. Szene aus der Oper »Alice in Wonderland« wieder eine Komponistin im Sinfoniekonzert vertreten.

theater-magdeburg.de