Die fünfte Ausgabe des internationalen Mentoringprogramms Forecast lädt vom 29. bis 31. Oktober 2020 zu einem öffentlichen digitalen Forum ein

Täglich ab 18.00 Uhr auf forecast-platform.com
29.–31. Oktober 2020
Die Veranstaltung ist für die Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich.

Forecast wird mit den sechs Mentoren und 18 Kandidaten in seiner fünften Ausgabe ein dreitägiges digitales Forum mit Projektvorstellungen und Diskussionen veranstalten. Während des Forums werden die von den Mentoren ausgewählten Kandidaten – drei in jeder Kategorie – ihre Projekte erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Die fünfte Ausgabe von Forecast wurde als Reaktion auf die COVID-19-Krise radikal neu gedacht. Um den 18 Kandidaten einen längeren und intensiven Austausch mit ihren Mentoren zu ermöglichen, hat Forecast das Format aktualisiert und die Ressourcen dezentral neu verteilt. Die nominierten Projekte, die aus fast 500 Bewerbungen aus 98 Ländern ausgewählt wurden, erhalten seit Mai Mentoring aus der Distanz und werden damit bis zum 1. November 2020 begleitet.

Die sechs renommierten Mentoren der fünften Ausgabe von Forecast sind Chefköchin Manu Buffara (Brasilien), die Kuratorin Koyo Kouoh (Kamerun), der Autor und Wissenschaftler Evgeny Morozov (Weißrussland), der bildende Künstler und Theaterregisseur Markus Öhrn (Schweden), die Musikerin Du Yun (China) und der Fotograf und Filmemacher Tobias Zielony (Deutschland).

Am Ende des digitalen Forums wählen die Mentoren jeweils ein Projekt aus, welches sie bis zur Realisierung begleiten. Die Ergebnisse der sechs Projekte werden beim Forecast Festival am 9./10. April 2021 im radialsystem in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Open Call von Forecast V wurde im Frühjahr 2020 geschlossen, bevor die Pandemie den Alltag zum Erliegen brachte. Die ausgewählten Projekte teilen jedoch ein tiefgehendes Interesse an Gemeinschaft, Gemeinwesen und Kommunikation, was heute relevanter denn je erscheint. Unter forecast-platform.com/nominees/ findet sich mehr über die Projekte der Kandidaten.

Die Nominierten in jeder Kategorie sind:

Manu Buffara: Cooking for Change
Paula Erstmann (DE)
Elijah Ndoumbe (FR/US)
Andrea Nones-Kobiakov (US/VE)

Koyo Kouoh: Curating as Unearthing
Myriam Amroun (AL)
Aude Christel Mgba (CM)
Ozoz Sokoh (NG)

Evgeny Morozov: Dissecting Technocapitalism
Yelta Köm (TR)
Joana Moll (ES)
PostRational (UK)

Markus Öhrn: Resistance Through Duration
Lulu Obermayer (DE)
Va-Bene Elikem Fiatsi [crazinisT artisT] (GH)
Only Game in Town (Louise Pons and Mirjam Schaal) (FR/DE)

Du Yun: Future Traditions in Music
Christa Joo Hyun D’Angelo (US)
Segundo Bercetche and Tomi Lebrero (AR)
Jonathan Reus (NL/US)

Tobias Zielony: Still Images, Loud Voices
Adeola Olagunju (NG)
Mafalda Rakoš(AT)
Matthew C. Wilson (US)

Über Forecast

Forecast wurde 2014 von Freo Majer initiiert. Seit der ersten Edition 2015/2016 bietet Forecast Künstlern und Vordenkern aus der ganzen Welt die Möglichkeit, an der Seite namhafter Mentoren an der Verwirklichung ihrer Projekte zu arbeiten. Forecast überschreitet Genregrenzen, bietet Einsichten in kreative Produktionsprozesse und schafft Raum für Fragen, die der nächsten Generation von prägenden Köpfen wichtig sind. Das Projekt zeichnet sich durch die Beteiligung herausragender Architekten, Designer, Kuratoren und Künstler an einem Mentoringprogramm für Talente unterschiedlichster Prägung aus. Forecast stellt die Fragestellungen und Arbeitsfelder dieser Kreativen in einen transdisziplinären Kontext und übersetzt sie als Konzerte, Performances, Installationen oder Ausstellungen in eine konkrete, greifbare Form. Zu den bisher beteiligten Mentoren zählen u.a. Künstler wie Candice Breitz und Omer Fast, der Kurator Hou Hanru, die Musikerinnen Holly Herndon und Okkyung Lee, der Choreograf Richard Siegal und der Fotograf Bas Princen. Forecast fand zwischen 2015 und 2018 als Partnerprojekt am Haus der Kulturen der Welt (HKW) statt. 2019 begann Forecast seine langfristige Kooperation mit dem radialsystem.

Weitere Informationen zu Forecast unter forecast-platform.com