»Die Fledermaus« und Wiener Neujahrskonzert zum Jahreswechsel im ZDF

Am Dirigentenpult beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker steht erstmals Christian Thielemann, Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle. (© ZDF / Matthias Creutziger)

Zwei klassische Musik-Höhepunkte sendet das ZDF Ende 2018 und zu Beginn des neuen Jahres: „Die Fledermaus“ aus der Dresdner Semperoper ist am Sonntag, 30. Dezember 2018, um 22.10 Uhr zu sehen, zwei Tage später, am Dienstag, 1. Januar 2019, um 11.15 Uhr das weltberühmte Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

Bei der festlichen Aufführung von Johann Strauß‘ komischer Operette „Die Fledermaus“ feiert Startenor Jonas Kaufmann sein Rollendebüt als Gabriel von Eisenstein. An seiner Seite: die amerikanische Sopranistin Rachel Willis-Sørensen als Rosalinde und die österreichische Mezzosopranistin Elisabeth Kulman als Prinz Orlofsky. Am Pult der Staatskapelle Dresden steht mit Franz Welser-Möst einer der weltbesten Dirigenten. Präsentiert wird die „Fledermaus“ humorvoll und pointiert von Schauspieler Sky du Mont und Kabarettistin Christine Schütze.

Kein Neujahrstag ohne Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker: Auch 2019 überträgt das ZDF das Konzerthighlight zum Jahresauftakt live aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Die Philharmoniker spielen ein opulentes Programm aus dem unerschöpflichen Repertoire der Strauß-Dynastie. Das Wiener Staatsballett zeigt sich dazu von seiner modernen Seite mit Choreografien von Andrey Kaydanovskiy in der Wiener Staatsoper und auf Schloss Grafenegg in Niederösterreich.
Erstmals steht Christian Thielemann am Dirigentenpult beim größten Klassikereignis der Welt, das in mehr als 90 Länder übertragen wird. Seit 18 Jahren verbindet den Chefdirigenten der Sächsischen Staatskapelle und künstlerischen Leiter der Osterfestspiele Salzburg eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern.