Die cresc… Biennale für aktuelle Musik wird um ein Jahr verschoben

© HR/hr-grafik

Ensemble Modern und hr-Sinfonieorchester Frankfurt sehen sich in Anbetracht der aktuellen pandemischen Lage dazu gezwungen, die cresc… Biennale für aktuelle Musik 2022 ins nächste Jahr zu verschieben. cresc… 2023 wird zwischen dem 17. und 26. Februar 2023 in Frankfurt, Offenbach und Darmstadt stattfinden. Das Festivalthema ›MeWe‹ und die Programme bleiben bestehen.

„Leider hat sich die Hoffnung auf eine Besserung der pandemischen Lage und auf eine Lockerung der bestehenden Maßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigt. So können einige Veranstaltungsorte leider derzeit nicht bespielt werden. Mit der Verschiebung der Biennale ins nächste Jahr erhoffen wir uns, das Festivalthema ‚MeWe‘, bei dem es um das Verhältnis von Individuum und Gemeinschaft geht, dann auch gemeinsam mit einem größeren Publikum erforschen zu können“, so Michael Traub, hr-Musikchef und Orchestermanager.

Christian Fausch, Künstlerischer Manager und Geschäftsführer des Ensemble Modern, betont: „Wir haben ein vielseitiges und stimmiges Programm für die Biennale erarbeitet, das unser Publikum in seiner Gesamtheit erleben können muss. Zum jetzigen Zeitpunkt könnten nur zwei der insgesamt fünf Festivaltage wie geplant stattfinden, sodass das dramaturgische Gesamtkonzept pulverisiert würde. Wir danken den Beteiligten und allen voran dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain sowie den weiteren Förderern der Biennale für ihre Bereitschaft, diese Entscheidung mitzutragen.“

Details zu cresc… 2023 werden unter cresc-biennale.de veröffentlicht. Bereits gekaufte Tickets werden rückabgewickelt und die Kartenkäufer*innen von der hr-Kundenbetreuung kontaktiert. Weitere Informationen zur Rückabwicklung gibt es unter hr.de.

cresc… Biennale für aktuelle Musik Frankfurt Rhein Main MeWe

17. – 26. Februar 2023
cresc-biennale.de