Deutscher Theaterpreis DER FAUST in diesem Jahr digital

Verleihungs-Film am 21. November 2020 auf mehreren Websites zu sehen

Deutscher Theaterpreis DER FAUST (© Natalie Bothur)

Die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST am 21. November 2020 wird coronabedingt digital stattfinden. Noch vor einigen Wochen bestand die Hoffnung, den Preisträger*innen die Preisstatue in einer kleinen Veranstaltung im Niedersächsischen Staatstheater Hannover überreichen zu können und den Abend eventuell als Livestream zu übertragen. Aufgrund der aktuellen Situation wird die Preisvergabe nun digital vorproduziert.

Das Staatstheater Hannover hat sowohl die Regie als auch die Dramaturgie des Verleihungs-Films übernommen und kümmerte sich um die Dreharbeiten vor Ort. Moderieren werden die Schauspielerin Seyneb Saleh und der Opernsänger Michael Kupfer-Radecky. Wie gewohnt werden die Preisträger*innen erst am Abend des 21. November 2020 öffentlich bekannt gegeben.

„Es war uns wichtig, gerade in diesem Jahr den FAUST zu verleihen und die Aufmerksamkeit auf die Künstlerinnen und Künstler zu lenken. Bei den vielen Einschränkungen, die die Pandemie dem öffentlichen kulturellen Leben abverlangt, dürfen wir nicht vergessen, welche Kraft die Künste in der Gesellschaft entwickeln und wie wichtig es ist, für ihre stete Ermöglichung einzutreten – auch unter den Bedingungen von Corona“, sagte Marc Grandmontagne, Geschäftsführender Direktor des Deutschen Bühnenvereins, heute in Köln.

Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder: „Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es mir ein besonderes Anliegen, Ihnen, unseren Theatern und Theaterschaffenden zuzurufen: Wir brauchen Sie, sei es unterhaltend, kritisch, störend oder lebendig! Umso erfreulicher ist es, dass diese so wichtige Veranstaltung digital stattfinden kann und mit der Verleihung des FAUST ein Schlaglicht wirft auf Ihr Tun, auf herausragende Leistungen, auf eine Branche, die in diesen Tagen darniederliegt und die fehlt. Ich freue mich auf ein Wiedersehen und dass die Ländergemeinschaft über die Kulturstiftung der Länder diese Veranstaltung mitfördern darf.“

Im Verleihungs-Film wird auch der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil mitwirken.

Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST wird auf den Websites der Veranstalter und der Kooperations- und Medienpartner gezeigt, um viele Menschen zu erreichen. Möglich ist dies durch eine Zusammenarbeit mit der digitalen Plattform www.spectyou.com , die kurzfristig mit eingebunden werden konnte und eine große Unterstützung für die Realisierung des Projekts war.

Zu sehen ist der Verleihungs-Film am Samstag, 21. November 2020, um 18 Uhr auf:

spectyou.com
staatstheater-hannover.de
kulturstiftung.de
darstellendekuenste.de
die-deutsche-buehne.de

Der Medienpartner ZDF/3sat zeigt im Rahmen des FAUST-Preises die Dokumentation „DER FAUST on tour“. Diese ist am Abend des 21. November 2020 in der 3sat-Mediathek abrufbar und wird am Sonntag, 22. November 2020, 12 Uhr, in einer Kurzfassung erstausgestrahlt.
Auf Twitter @theaterpreis gibt es ebenfalls begleitende Informationen.

Der Deutsche Bühnenverein bedankt sich herzlich beim Staatstheater Hannover und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Ermöglichung einer digitalen „Verleihung“.