Deutscher Sachbuchpreis: Blogger*innen stellen die Nominierten vor

© Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Acht Blogger*innen präsentieren die Vorauswahl für den Preis / Hashtag #sachbuchpreisbloggen / Beiträge auf den Kanälen des Deutschen Sachbuchpreises

Acht Themenwelten entdecken: Auch in diesem Jahr setzen sich Blogger*innen mit den nominierten Sachbüchern auseinander. Sie ermöglichen interessierten Leser*innen einen persönlichen Einblick in die Themen der Bücher. Ab Mitte April 2022 werden Buchblogger*innen unter dem Hashtag #sachbuchpreisbloggen die für den Deutschen Sachbuchpreis ausgewählten Titel präsentieren, erläutern und auf ihre Weise zugänglich machen.

Zum Deutschen Sachbuchpreis 2022 bloggen:

Tuana Atay (@tuanas.books)
Britta Fietzke (@brittasbookstagram)
Anne-Sophie Hoffmann (anne-liest-buecher.de)
Alexandra Koch (readpack.de)
Pascal Mathéus (aufklappen.com)
Marina Müller-Nauhaus (nordbreze.de)
Sophie Palme (youtube.com)
Anne Sauer (@fuxbooks)

Ab sofort können Interessierte die Teilnehmenden auf den Social-Media-Kanälen des Deutschen Sachbuchpreises kennenlernen – und das ohne viele Worte. Die Blogger*innen charakterisieren ihren Blog in einem Bild und lassen Raum für Diskussion und Interpretation.

Die Blogger*innen erhalten nach Bekanntgabe der Nominierten am 12. April 2022 je einen Titel per Losverfahren zugeteilt, den sie vorstellen und besprechen. Darüber hinaus wählen sie einen weiteren Titel aus, zu dem sie einen kreativen Beitrag in einem Format ihrer Wahl gestalten. Alle Beiträge erscheinen auf Instagram, Facebook und Twitter, auf der Website des Deutschen Sachbuchpreises sowie den Kanälen der jeweiligen Blogger*innen.

Die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels verleiht den mit insgesamt 42.500 Euro dotierten Deutschen Sachbuchpreis an ein herausragendes, in deutscher Sprache verfasstes Sachbuch, das Impulse für die gesellschaftliche Auseinandersetzung gibt.

Aus den acht nominierten Titeln kürt die Jury das Sachbuch des Jahres, das am 30. Mai 2022 in Berlin verkündet wird. Der oder die Preisträger*in erhält 25.000 Euro, die sieben Nominierten erhalten je 2.500 Euro.

Hauptförderer des Preises ist die Deutsche Bank Stiftung, darüber hinaus unterstützt die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss die Auszeichnung.

Weitere Informationen: deutscher-sachbuchpreis.de