Deutsche Grammophon ehrt Jóhann Jóhannsson mit einer Yellow Lounge auf dem Reeperbahn Festival 2019

© Deutsche Grammophon

Deutsche Grammophon ehrt den isländischen Komponisten im September mit einer Yellow Lounge auf dem Reeperbahn Festival 2019

Berlin, 13.8.2019. Der Club Bahnhof Pauli in Hamburg ist Schauplatz der Yellow Lounge beim diesjährigen Reeperbahn Festival. Am Eröffnungstag des Festivals, dem 18. September 2019, präsentiert das Brüsseler Ensemble Echo Collective Musik von Jóhann Jóhannsson. Mit dabei sind die Berliner Clublegende DJ Clé sowie Lichtkünstler Philipp Geist.

Seit zwei Jahrzehnten bringt die Yellow Lounge klassische Musik und Clubber zusammen. Künstler der Deutschen Grammophon treten außerhalb traditioneller Konzerthäuser vor ein junges Publikum. »Die Yellow Lounge ist ein Ort für einzigartige Begegnungen und Austausch«, erklärt Nanja Maung Yin, Head of Marketing New Repertoire Deutsche Grammophon. »Für mich gehört sie zu den innovativsten Konzert-Erlebnis-Formaten der letzten 20 Jahre. Moderne Clubatmosphäre trifft auf klassische Musik; Künstler und Publikum begegnen sich mit Neugierde, Offenheit, Begeisterung und Respekt.«

Das Echo Collective, gegründet von der Geigerin Margaret Hermant und dem Bratscher Neil Leiter, versteht sich als Künstlerkollektiv, das genreübergreifende Musik auf der Basis einer klassischen Instrumentalausbildung neu interpretiert. Das Repertoire der in Brüssel ansässigen Musiker reicht von Radiohead-Arrangements über Black Metal und Filmmusik bis zu Eigenkompositionen. Eine besonders intensive und fruchtbare Zusammenarbeit bestand mit dem isländischen Komponisten Jóhann Jóhannsson (1969-2018). Von ihm präsentiert das Echo Collective – einen Tag, bevor Jóhannsson 50 Jahre alt geworden wäre – das Streichquartett 12 Conversations with Thilo Heinzmann. Neben Hermant und Leiter spielen Sophie Bayet (Violine) und Thomas Engelen (Violoncello).

12 Conversations ist deshalb so spannend, weil es Jóhannsson, den Klangmagier und Golden-Globe-Gewinner, von einer ungewöhnlichen Seite zeigt. Das Stück kommt komplett ohne Elektronik aus, es lebt ganz vom Klang des klassischen Streichquartetts. Entstanden ist es nach einem mehrjährigen intensiven Dialog auf künstlerischer Ebene zwischen Jóhannsson und dem Berliner Maler Thilo Heinzmann.

Die Yellow Lounge ist dem Komponisten gewidmet, »Tribute to Jóhann Jóhannsson«, so der Titel des Abends. Nicht nur für Nanja Maung Yin gehörte der Isländer zu den kreativsten Komponisten unserer Zeit: »Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass wir dieses Jahr mit dem renommierten Echo Collective die Möglichkeit haben, auf dem Reeperbahn Festival eine Yellow Lounge in Gedenken an Jóhann Jóhannssons 50. Geburtstag zu veranstalten. Die Schönheit klassischer Musik lebendig zu halten gehört zu den wichtigsten Botschaften der Yellow Lounge, und wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, die Jóhanns Geist und seine Musik in diesem ganz besonderen Ambiente zum Leben erwecken werden.«

Der Bahnhof Pauli ist eine Clublocation auf dem Kiez der Hansestadt. Die Arbeit des weltweit gefragten Videokünstlers Philipp Geist wird sie in ein Licht für Nachtschwärmer tauchen. Für die Sets beim Auftritt von Echo Collective sorgt der Berliner DJ Clé. Los geht es am 18. September 2019, um 20 Uhr.

Tourdaten:
18.9.19 Hamburg, Reeperbahn Festival
20.9.19 Berlin, Funkhaus

klassikakzente.de/johann-johannsson
echocollective.be
deutschegrammophon.com/de/
reeperbahnfestival.com/de/konferenz/yellow-lounge-tribute-to-johann-johannsson